Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Neue Preisstaffelung für Ubuntu Edge-Kampagne

Canonicals Indiegogo-Kampagne für ein Ubuntu-Smartphone ist trotz des stolzen Preises und des hoch angesetzten Finanzierungsziels recht erfolgreich gestartet. Jetzt schrauben die Initiatoren den Preis nach unten und bieten günstigere Spendenlevel an.
Von am 24.07.2013
Vor knapp zwei Tagen startete Canonical, das Unternehmen hinter der Linux-Distribution Ubuntu, eine Crowdfunding-Kampagne über die Plattform Indiegogo. Das Ziel: Geld für die Produktion eines Ubuntu-Smartphones einsammeln.

Nun haben die Initiatoren in einem Update angekündigt, dass sie den Preis für das Ubuntu Edge senken wollen. Die Kampagne hat ein gelinde gesagt ambitioniertes Finanzierungsziel von 32 Millionen Dollar; bislang konnte die Kampagne knapp 4,3 Millionen Dollar einsammeln. Der Preis für ein Ubuntu Edge lag dabei bei 830 Dollar; für viele zu teuer, weshalb Canonical nun gestaffelte Level anbieten möchte.

Jedes dieser Level enthält eine bestimmte Anzahl an Geräten, für die Unterstützer spenden können. Ist das Kontingent aufgebraucht, so geht der Preis ein Level nach oben. Ist auch dieses Kontingent aufgebraucht, so steigt der Preis erneut, usw. Den Anfang machte eine 625 Dollar-Variante, die aber bereits ausverkauft ist. Nun können sich kurzentschlossene das Gerät für 675 Dollar holen. All diejenigen, die bereits vorab gespendet und noch die 830 Dollar gezahlt haben, sollen Differenz am Ende der Kampagne zurückerstattet bekommen. Die Aktion läuft noch bis zum 21. August.
Tags: Tech, Ubuntu Edge, Ubuntu
Quelle: Indiegogo-Update, via Caschys Blog
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports