Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix im Jahr 2021 - 17 Milliarden Dollar Investitionen und 208 Millionen Kunden

Netflix hat seinen Geschäftsbericht des ersten Quartals 2021 herausgegeben. Das Jahr Zwei der Pandemie wird ähnlich erfolgreich laufen wie schon das vergangene Jahr. Wieder soll etwa die gleiche Summe, genau 17 Milliarden US-Dollar in neue Inhalte fließen. Zudem schaut der Streamingriese mittlerweile auf mehr als 208 Millionen Abonnenten.
Von Daniela Heim am 26.04.2021
Bild-Quelle: Netflix
Auch das Jahr 2021, Jahr Zwei der Pandemie, wie wir so schön sagen, läuft für Netflix richtig gut. Der Streamingdienst verzeichnet in seinem Geschäftsbericht für das erste Quartal positive Zahlen, die die Stimmung bei allen Beteiligten heben dürften. Mehr als 208 Millionen Abonnenten zählt der Streamingidenst und ist damit weiterhin unangefochten der Platzhirsch in der Branche. Zudem möchte Netflix auch in diesem Jahr wieder eine beträchtliche Stange Geld in Content stecken. Mit rund 17 Milliarden US-Dollar wird die Investitionssumme wieder vergleichbar hoch wie im Jahr 2020 sein.

Im Bericht heißt es: „Die Verbreitung der Impfung ist zwar sehr ungleich auf der Welt verbreitet, dennoch laufen unsere Produktionen wieder in jedem großen Markt, mit der Ausnahme von Brasilien und Indien. Nimmt man an, dass das so weiter geht, dann geben wir über 17 Milliarden US-Dollar für Content in diesem Jahr aus und liefern weiterhin eine erstaunliche Bandbreite an Titeln für unsere Mitglieder mit mehr Originalen in diesem Jahr als im letzten.“

Vor allem in diesen Ausgaben für noch mehr hochwertigen Content steigerte sich Netflix in den letzten Jahren beträchtlich. Waren es im Jahr 2018 noch „nur“ 12 Milliarden, stieg der Betrag schon im Jahr 2019 auf satte 15 Milliarden an. Analysten prognostizieren einen weiteren Anstieg auf bis zu 26 Milliarden US-Dollar im Jahr 2026. Das ist auch nötig. Wenn Netflix seine Marktführung behalten will. Auch andere VoD-Dienstleister investieren in ihr Portfolio. So plant Disney+, noch recht neu in der Branche, auch schon 8 Milliarden US-Dollar für Investitionen ein.

[b]Mehr als 208 Millionen Kunden auf der ganzen Welt/b]
Auch die Anzahl der Kunden ist natürlich ein Bestandteil des Geschäftsberichtes. Inzwischen blickt der Streamingdienst auf mehr als 208 Millionen Abonnenten auf der ganzen Welt. Prognostiziert hatte Netflix zwar 210 Millionen für das erste Quartal 2021, aber verpasst das Ziel ja nur knapp. 7,16 Milliarden US-Dollar Einkommen stehen diesen Kunden gegenüber. Da sieht Netflix, wie es am Rande des Geschäftsbereichs zu lesen ist, noch Potential, vor allem in den geteilten Accounts. Erst kürzlich mahnte der Streamingdienst seine Kunden wieder, dass die Plätze zum Teilen nicht für Fremde oder entfernte Freunde gedacht sind (Newsslash berichtete)und man in einem Test prüfen wolle, wer seinen Account unrechtmäßig shared. Fliegen all die unrechtmäßigen „Mitgucker“ raus und sind auf eigene Accounts und Abos angewiesen, dürften sich die Einnahmen noch einmal in die Höhe schrauben.

Dass die Umsätze und Kundenzahlen nicht stärker oder mindestens so stark wie gedacht stiegen, führt Netflix auf die Corona-Pandemie zurück. Man habe nicht so viele neue Inhalte wie gewollt im ersten Halbjahr zur Verfügung stellen können- Dadurch fallen die Zuwächse auch in den Abo- und Umsatzzahlen etwas geringer aus. Allerdings kündigt der Streaming-Riese für das zweite Halbjahr eine Verbesserung an. Viele große Hits sollen dann neue Staffeln bekommen und etliche neue Filme mit Blockbuster-Potential sollen erscheinen. Da sind wir ja mal gespannt.
Tags: Tech, Netflix
Quelle: Serienjunkies
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports