Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Droht jetzt das Ende der geteilten Accounts bei Netflix?

Geteilte Netflix-Accounts erfreuen sich größter Beliebtheit. Immerhin sind ja noch Plätze frei, die man gern jemandem anbietet, auch jemandem, der nicht zum Haushalt gehört. Bisher duldete Netflix dies und mahnte nur ab und an einmal. Jetzt aber könnte die Zeit der geteilten Accounts eventuell doch bald zu Ende sein.
Von Daniela am 16.03.2021
Bild-Quelle: Netflix
Es ist ein Dauerthema – geteilte Accounts bei Netflix und deren Rechtmäßigkeit. IN regelmäßigen Abständen warnt Netflix seine User, dass es nicht erwünscht ist, außerhalb eines Familienzusammenhanges oder Haushalts mit anderen den Account zu teilen. Die Plätze sind nicht für Freunde und entfernte Verwandte und Bekannte gedacht. Bestraft wurde aber bisher nie jemand. Das könnte sich jetzt ändern, denn der Streamingdienst geht scheinbar nun in die Offensive.

Ab jetzt will Netflix gegen das Account-Sharing härter vorgehen. Nach Berichten mehrerer User, dass sie aufgefordert wurden, ihre Identität zu bestätigen, gab Netflix bekannt, einen Test am Laufen zu haben, der unbefugtes Account-Sharing aufdecken soll. Zur Identitätsbestätigung erhält der User eine E-Mail oder eine SMS mit einem Code, der dann im Account eingegeben werden muss. Das dürfte vor allem für diejenigen schwer werden, die den eigentlichen Inhaber des Abos nur flüchtig kennen oder ihn gar nicht mehr kontaktieren können, aber immer noch fleißig kostenlos mitschauen.

Besteht man den Test nicht, bietet Netflix einem einen kostenlosen Probemonat an. Bisher sind diese Tests nur Usern am Fernseher aufgefallen. Mobile Endgeräte scheinen in dieser Phase noch nicht dabei zu sein.

Netflix ginge es vor allem um Sicherheitsfragen, sagte ein Sprecher zu dem Thema. „Dieser Testlauf (der neuen Verifikation) wurde designt, um sicherzustellen, dass nur Menschen Netflix-Konten nutzen, die auch autorisiert sind.“

Allerdings dürften auch Einnahmen, die dem Streamingdienst so entgehen, eine Rolle spielen. Es ist laut Netflix-Regeln nur ein Teilen eines Accounts innerhalb eines Haushaltes erlaubt. Das amerikanische Marktforschungsinstitut Magid zeigte aber einmal auf, dass rund ein Drittel der Nutzer ihren Account mit haushaltsfremden Personen teilt. Diese Zahlen kennt sicher auch Netflix und rechnet brav im Kopf, was das an „Einnahmenverlust“ bedeutet.

Ob und wann dieser Testlauf auf alle Nutzer und alle Geräte ausgeweitet wird, ist noch nicht bekannt. Bisher blieben flächendeckende Maßnahmen zur Vermeidung von Account-Sharing aus. Aber man kann davon ausgehen, dass Netflix irgendwann kein Auge mehr zudrückt, und dann wirklich jeder zahlen muss, der Netflix-Inhalte schauen will. Wir bleiben da natürlich dran.
Tags: Tech, Netflix
Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports