Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

GermanDevDays waren erneut ein Erfolg

Die GermanDevDays waren auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg. Für eine Überraschung sorgten mehr als ein Dutzend Entwicklerstudios und Gamesfirmen, die während des Abschlußpanels insgesamt 12.500 Euro für die GDD Förderstiftung spendeten.
Von Viktor Pulz am 29.05.2017
Bild-Quelle: GermanDevDays
Auch die zweite Ausgabe der GDD GermanDevDays am 23. und 24. Mai in Frankfurt war ein voller Erfolg. Insgesamt kamen an beiden Konferenztagen 900 Besucher in das mainhaus Stadthotel. Damit wurden zwar insgesamt 100 Besucher weniger gezählt als noch bei der Premiere im letzten Jahr, allerdings wurden - auch bedingt durch den vorhanden Platz - weniger Einladungen verschickt.

"Ich möchte mich bei allen Besuchern, Ausstellern, Sponsoren und Crew-Mitgliedern bedanken, die dafür gesorgt haben, dass auch die zweite GDD-Ausgabe eine tolle Konferenz geworden ist.", so Stefan Marcinek, Veranstalter der GermanDevDays.

Für eine große Überraschung sorgten mehr als ein Dutzend Entwicklerstudios und Gamesfirmen, die während des Abschlußpanels insgesamt 12.500 Euro für die GDD Förderstiftung spendeten.
Zu den Förderern gehören: Aesir Interactive (“Subsiege”), Flying Sheep Studios (“Ninjago Sumpf-Arena”), Gentlymad (“Pizza Connection 3”), Hammer Labs (HoloCafé, Indie Arena Booth), Lemonbomb Entertainment (“Nova Nukers”), Lingoona (Lokalisationen), Mimimi Productions (“Shadow Tactics: Blades of the Shogun“), Nukklear ("Black Prophecy"), Sharkbomb Studios (“Nowhere Prophet”), Silent Future (“Zombie Gotchi”), Studio Fizbin (“The Inner World: Der letzte Windmönch”), The Good Evil (“Squirrel & Bär”), Threaks (“Battle Planet”, Magnology, Indie Arena Booth), Toneworx (Hamburger Ton- und Synchronstudio), Z-Software (“Autobahn Police Simulator”).

Außerdem spendeten die Besucher während der Konferenz und auf der Grillparty 1.000 Euro, so dass das Stiftungsvermögen zum Start durch die Schenkung von Stefan Marcinek in Höhe von 15.000 Euro und durch die Spenden von CipSoft, BlueByte, Tivola, Morphicon, GamesQuality & Bluebox Interactive in Höhe von 5.000 Euro insgesamt 33.500 Euro umfasst.

Stefan Marcinek, Veranstalter der GermanDevDays und Initiator der GDD Förderstiftung dazu: "Ich möchte mich von ganzem Herzen bei allen Unterstützern der Stiftung bedanken. Der Beirat wird jetzt daran arbeiten, die Richtlinien festzulegen, auf Basis die finanzielle Unterstützung für den deutschen Nachwuchs bereitgestellt werden kann."

Die Stiftung ist darüber hinaus natürlich auf Unterstützer angewiesen. Interessierte können sich via eMail an info@gdd-stiftung.com wenden.
Tags: Games, GermanDevDays
Quelle: Pressemitteilung