Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Pornoseiten machen 12,5 Prozent aller Webseitenaufrufe in Deutschland aus

Similarweb hat eine Analyse veröffentlicht, welche den Anteil an Klicks darstellt, den pornografische Webseiten an der gesamten Internetnutzung im Juli 2013 ausmachten. In Deutschland machen pornografische Inhalte laut der Analyse 12,5 Prozent aller Webseitenaufrufe aus.
Von Viktor Pulz am 30.07.2013
Anlässlich des Pornofilters, welchen britische Telekommunikationsanbieter einführen und so in Zukunft pornografische Inhalte für ihre Nutzer sperren, erstellt das Unternehmen Similarweb eine Analyse, wie viele Prozent Porno-Seiten am gesamten Web-Traffic im Juli 2013 ausmachten.

In England machten Adult-Seiten 8,5% des gesamten Internet-Traffics aus. Dies sind somit mehr Aufrufe als Shopping-Seiten (6,06%) und News & Media-Seiten (4,69%) im gleichen Zeitraum verzeichneten. Lediglich Suchmaschinen (15,65%) und Soziale Netzwerke (7,3%) verzeichneten mehr Traffic.

Deutsche Internet-Nutzer riefen mit Abstand die meisten Porno-Seiten im Vergleich zu anderen Ländern auf. So liegt Deutschland mit 12,47% deutlich vor Spanien (9,58%), UK (8,5%) und USA (8,31%). Der weltweite Durchschnitt liegt bei 7,65 Prozent.

Wer in England zukünftig Seiten mit pornografischem Inhalten sehen möchte, muss dies gegenüber seinem Internet-Anbieter ausdrücklich erklären. Mit der Einführung des Pornofilters will Premiere Cameron die Verbreitung von Inhalten, die Kindesmissbrauch zeigen, bekämpfen.
Tags: Tech, SimilarWeb
Quelle: Similarweb
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports