Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix greift Porno-Industrie an

Netflix wird zu einem Konkurrenten der Porno-Industrie und sorgt gleichzeitig für sinkende Einnahmen von Hotelbetreibern. Der Grund: Immer mehr Hotelgäste nutzen Netflix anstelle des kostenpflichtigen Programms im Bereich der Erwachsenenunterhaltung.
Von Viktor Pulz am 22.01.2017
Bild-Quelle: Youporn@Twitter / Netflix
In einem Variety-Interview gab Vanessa Ogle, welche als Chefin der Firma Enseo seit zahlreichen Jahren das Unterhaltungsangebot in Hotelketten verantwortet, bekannt, dass der Konsum von kostenpflichtigen Erwachsenenfilmen in Hotels deutlich zurückgeht. Der Grund: Video-Streaming wie es Netflix und Amazon anbieten.

Laut einer Auswertung ihres Unternehmens ist das Zeitalter, in welchem Hotels gute Einnahmen mit kostenpflichtigen Erwachsenenfilmen erzielten, vorbei. Nutzer greifen mittlerweile viel lieber auf Angebote wie Netflix zurück. So laufen Nachrichten und Sportinhalte 14 Minuten auf den Geräten der Besucher und Netflix ganze 90 Minuten. Unter anderem hat Enseo auch aus diesem Grund einen Deal mit Netflix abgeschlossen um das Angebot in Zimmer von mehr als 100.000 Hotels zu bringen.

Ein Detail fehlt in der Auswertung jedoch: Wie viele Nutzer über das Hotel-Wlan auf ihrem Smartphone oder Tablet auf Erwachsenenfilme, Sportinhalte oder Streaming-Dienste zugreifen, wurde nicht analysiert. Klar ist für Vanessa Ogle jedoch, dass Netflix dazu beiträgt, dass immer weniger Erwachsenenfilme in Hotels konsumiert werden.
Tags: Tech, Netflix
Quelle: Variety
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus