Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Bundespräsidentenwahl 2016: Stimmt das Briefwahlergebnis?

Auf Facebook macht gerade das Ergebnis der Briefwahl zur Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich die Runde. Doch stimmt dieses Ergebnis vom Innenministerium wirklich? Mit der Präsentation der Zahlen wurde erst mit morgen Abend gerechnet.
Von Viktor am 22.05.2016
Bild-Quelle: bundespraesident.at / Fotomontage by Newsslash
Die heutige Wahl zum neuen Bundespräsidenten von Österreich ist mehr als spannend. Laut dem ORF handelt es sich derzeit um ein Kopf an Kopf-Rennen der beiden Kandidaten Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen. Mit Einbezug der Wahlkarten liegen die Kandidaten demnach exakt gleichauf. Die Schwankungsbreite beträgt derzeit noch +/- 0,9 Prozent.

Laut den Daten des Innenministeriums sieht dies alles aber noch etwas anders aus. Hier führt Norbert Hofer mit 51,9 Prozentpunkten. Der Auszählungsgrad von diesem Bereich liegt bei derzeit 100 Prozent. Die Ergebnisse der Briefwähler sind hierbei aber noch nicht berücksichtigt.

Mit den Ergebnissen der Briefwähler wird morgen Abend gerechnet. Ab ca. 17 Uhr gibt laut ORF das Innenministerium die finalen Ergebnisse bekannt.

Auf Facebook hat Peter Westenthaler nun jedoch einen Link vom Innenministerium geteilt, auf welchem bereits jetzt zu sehen ist, dass Norbert Hofer die Wahl zum Bundespräsidenten gewonnen hat.

Laut dem Ergebnis der Unterseite des Innenministeriums konnte Norbert Hofer 48,1 Prozent der Briefkartenwähler für sich gewinnen. In Summe hatte er jedoch einen ausreichend großen Vorsprung um sich Platz eins zu sichern. Durch die Briefwahl konnte Alexander Van der Bellen nämlich nur rund 20.000 Stimmen aufholen. Für Platz eins hätte er aber rund 150.000 Stimmen benötigt und landete so auf Platz 2.

Doch es stellt sich eine große Frage: Handelt es sich hierbei um die korrekten Ergebnisse des Innenministeriums? Die Unterseite ist nämlich nicht offiziell verlinkt und nur über eine kleine URL-Trickserei abrufbar. Ändert man nämlich das Datum in der URL für die Ergebnisse der Briefwahl von 04 (Wahlgang 1) auf 05 (Wahlgang 2), so erhält man diese Ergebnisse. Doch gleichzeitig stellt sich die Frage: Passiert dem Innenministerium wirklich ein so peinlicher Fehler?

Sind demnach bereits alle Stimmen und auch die der Briefwähler ausgezählt und das Ergebnis steht bereits wirklich fest? Oder handelt es sich um eine vorläufige Unterseite mit falschen Daten? Bis jetzt gibt es hierzu noch keine Information einer offiziellen Stelle.

Peter Westenthaler hierzu auf Facebook: "GRATULATION NORBERT HOFER!
Hier das kumulierte Briefwahlergebnis, der bereits ausgezählten 544.205 Briefwahl-Stimmen. (Morgen werden also nur noch jene gezählt, die noch unterwegs sind. Max 400.000 wenn alle kommen). Auch hier ist der Trend sehr knapp, wenn auch für VDB. Er konnte nur 19.815 Stimmen zum vorläufigen Endergebnis aufholen. Aber Hofer liegt 144.006 stimmen vorn. D.h. Die 3,8 Prozent, die Hofer heute vorne ist, sind mittels noch ausstehender Brief-Wahlkarten nicht mehr aufzuholen. Daher gewinnt Hofer! Die ORF-Manipulation wird damit noch deutlicher!" Quelle: Peter Westenthaler auf FB

Update 22:05 Mittlerweile ist bekannt, dass es sich tatsächlich um einen Fehler des BMI handelte und es sich nicht um die korrekten Daten gehandelt hat! Westenthaler hat dies nun auch auf Facebook bekannt gegeben. Gegenüber dem ORF hat das Innenministerium bekannt gegeben, dass es sich um eine Testvisualisierung gehandelt hatte, welche unabsichtlich online ging.

Hier ein Screenshot der falschen und vom BMI veröffentlichten Daten:



Tipp: Wir berichten täglich über die neusten Netflix Filme und Serien. Schau doch mal vorbei: Netflix Neuerscheinungen. (Stimmt auch in Österreich)
Tags: Politik, Bundespräsidentenwahl
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports