Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Start-up Mobile Monsters blickt zuversichtlich in die Zukunft

Das von vier erfahrenen Spieleentwicklern gegründete MobileGames Start-up Mobile Monsters blickt zufrieden auf das erste Gründungsjahr zurück und will sich auch weiterhin auf Android-Games spezialisieren. Unterstützt wir das Unternehmen von Sascha Kaddatz und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.
Von Viktor Pulz am 27.09.2013
Das auf Mobile- und TabletGames spezialisierte Start-up Mobile Monsters verkündete einen erfolgreichen Start in sein zweites Geschäftsjahr. Das vor 15 Monaten gegründete Unternehmen spezialisiert sich bei der Entwicklung von Spielen ausschließlich auf das Betriebssystem Android und begründet dies mit dem offenen Informationszugang und Support sowie den schnellen Update-Zyklen, welche der Google Play Store bietet.

„Android ist die wichtigste Plattform für die Entwicklung von Apps und Spielen und hat iOS von Apple in puncto Reichweite und Internationalisierung als Leadplattform bereits abgelöst“, erklärt CEO und Gründer Julian Hühnermann.

Gegründet wurde das Start-up von vier erfahrenen Spieleentwicklern, welche zuvor unter anderem bei Bigpoint, Gameforge und Northworks gearbeitet haben. Unterstützt werden die Firmengründer zudem von Sascha Kaddatz, einem der Gründer und Geschäftsführer von Northworks sowie dem Business Angel Sin-Young Kang. Für die Anschubfinanzierung der Mobil Monsters hat neben einem strategischen Investor das Medienboard Berlin-Brandenburg gesorgt.

Mit dem Aufbaustrategiespiel Kingdoms & Monsters veröffentlichte das Start-up im März 2013 seinen zweiten Titel im Google Play Store. Bereits in der Beta-Phase konnte das Spiel mehr als 50.000 Nutzer für sich gewinnen, welche mehr als 1.000.000 Partien gespielt haben.

In den ersten Gründungsmonaten stand für das Unternehmen vor allem die Entwicklung eines nachhaltigen Frameworks im Mittelpunkt. Dank der selbst entwickelten Technologie, lassen sich laut Angaben des Unternehmens je nach geplantem Spielumfang, neue Spiele in nur vier bis sechs Monaten vom Konzept bis zum Release auch von einem kleinen Team im Alleingang erstellen.

„Wir setzen bewusst auf eigene Technologie und eine schlanke Firmenstruktur mit flachen Hierarchien, um schnell und beweglich zu bleiben. Dies garantiert uns kurze Reaktionszeiten, um auf Veränderungen im schnellen Wachstumsmarkt für mobile Spiele effizient reagieren zu können“, erläutert Julian Hühnermann die Hintergründe für das Wachstumskonzept des Start-ups.
Tags: Games, Mobile Monsters, Start-ups