Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Better Call Saul Review – Was taugt die neue Serie?

Zahlt es sich aus, der neuen Serie Better Call Saul eine zweite Chance zu geben und warum benötigt die Serie überhaupt eine zweite Chance? Mein Review zum Breaking Bad-Nachfolger. Enttäuschung und Begeisterung vereint mit einem Fitnessarmband, welches diesmal doch gewonnen hat. (Review enthält keine Spoiler!)
Von Viktor Pulz am 23.02.2015
Bild-Quelle: Netflix
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich mit allen Staffeln von Breaking Bad durch war und plötzlich in ein Serien-Loch gefallen bin. Gepackt von den genialen Folgen einer tollen Serie wusste ich nicht so ganz, was dies noch toppen sollte. Es kam anders als erwartet: Wenige Tage später stolperte ich über House of Cards und danach über Suits; beides tolle Serien, die mich mehr als begeisterten. Doch eine Serie blieb immer im Hinterkopf: Better Call Saul!

Die Enttäuschung nach der ersten Folge war groß!
Als ich mit Breaking Bad durch war, holte ich direkt mein iPad und sucht nach einem Nachfolger: Gefunden hatte ich damals die Ankündigung zu Better Call Saul. Einem Spin-off der Serie Breaking Bad, welches die Vorgeschichte des Anwalts Saul Goodman erzählen sollte. Klang spannend und die Vorfreude war groß. Die Enttäuschung nach der ersten Folge ebenfalls.... Es kam dann aber doch anders, als erwartet; zum zweiten Mal!



Seit wenigen Wochen steht die Serie Better Call Saul auch in Deutschland über den Video-Streaming-Dienst Netflix zur Verfügung. Direkt zum Start wurden die ersten beiden Folgen veröffentlicht und jeden Dienstag folgt eine weitere. Mittlerweile sind wir bei Folge drei angelangt und morgen Dienstag wird die vierte erscheinen. Netflix muss sich hierbei an den Sendeplan von AMC richten und konnte daher nicht jede Folge direkt veröffentlichen, wie es der Dienst sonst macht.

Anfang vergangener Woche wollte ich mich hinsetzen und ein Review zu Better Call Saul verfassen; den Eindruck der ersten beiden Folgen schildern. Mein Leid und meine Enttäuschung bekunden. Meine Gefühle passten doch irgendwie auch zu der Meinung meiner Facebook-Freunde: „Ich bin nach 30 Minuten eingeschlafen.“ Ich hielt zwar durch, war danach aber doch auch sehr müde.

Bob Odenkirk schlüpft erneut meisterlich in Saul Goodman!
Die ersten beiden Folgen hatte ich vor allem deshalb komplett angeschaut, weil ich viel von Vince Gilligan (Idee und Produktion von Breaking Bad) halte, welche auch an Better Call Saul beteiligt ist. Zudem fand ich Bob Odenkirk in der Rolle von Saul Goodman schon immer genial und es zeigte sich, wie wichtig es ist, nicht nur die Hauptrollen bestens zu besetzen.



Ich entschied mich anders und setzte mich doch nicht in der vergangenen Woche hin und schrieb somit kein Review. Ich gab der Serie noch eine Chance, bevor ich fälschlicherweise einen zu negativen Bericht veröffentliche. Am vergangenen Dienstag saß ich somit erneut bewaffnet mit einem Tee und Apfel vorm TV und schaute mir die dritte Folge von Better Call Saul an. Und das tolle: Die Serie hatte mich plötzlich gepackt!

Da war es wieder, das Gefühl einer tollen Serie. Der Cliffhanger, welcher einen auch zu später Stunde noch dazu überredet, eine weitere Folge zu schauen, auch wenn das eigene Fitnessarmband schon entstört vibriert und einen daran erinnert, doch lieber schlafen zu gehen. Gewonnen hat dann doch das Fitnessarmband: Nicht weil ich nicht weitersehen wollte, sondern weil ich bis zum kommenden Dienstag warten muss, bis die vierte Folge von Better Call Saul zur Verfügung steht. Eine Sache, welche ich sogar toll finde: Nun habe ich an Better Call Saul auch im kommenden Monat noch eine Freude und bin nicht schon jetzt mit allen Folgen durch.



Haltet durch und investiert mindestens drei Folgen in Better Call Saul
Meiner Meinung nach ist Better Call Saul eine tolle Serie, welche jedoch etwas Zeit braucht. Der Einstieg der Serie konnte mich nicht so packen, wie dies in Breaking Bad einst der Fall war. Jeder kann sich sicherlich noch an die Szenen erinnern, wie Walter White in Unterhose in der Wüste steht oder Walter gemeinsam mit Jesse Pinkman eine zersetzte Leiche vom Boden wischen. Genial! An die erste Szene von Better Call Saul kann ich mich leider nicht mehr erinnern; dafür aber an die dritte Folge, welche die Serie meiner Meinung nach sehenswert machte. Nun freue ich mich schon auf die vierte Folge und bin mir schon jetzt sicher, was ich morgen Abend machen werde.

Rückwirkend betrachtet muss ich mir aber auch eingestehen, dass auch die beiden ersten Folgen von Better Call Saul deutlich besser sind, als ich es zu Beginn fühlte. Es war wohl doch die enorme Erwartungshaltung, welche einer jeden Serie kaum eine Chance gibt, zu bestehen.

Für alle, die über kein Netflix-Abo verfügen: Es besteht auch die Möglichkeit jede Folge einzeln über Amazon Instant Video zu erwerben. Dies ist zum Beispiel über diesen Link möglich: Better Call Saul bei Amazon Instant Video.
Tags: Serie, Better Call Saul, Netflix, Amazon Prime Instant Video