03
Tage
00
Std.
00
Protokoll
00
Sekunden
Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News
Gesponserter Gastbeitrag | Anzeige

Ab welchem Alter sollten Kinder ein Smartphone erhalten?

Kinder beginnen schon früh ein Interesse für Smartphones zu entwickeln
Von Redaktion am 01.06.2022
dieser Trend ist nicht neu, denn auch bei Handys war dies Anfang der 2000er-Jahre ähnlich. Der Wunsch des Kindes nach einem Smartphone löst bei den Eltern aber auch die Frage aus, wann denn der richtige Zeitpunkt ist und ob ein Smartphone im jungen Kindesalter unter Umständen sogar schädlich wäre.

 

Wann sollten Kinder ihr erstes Smartphone bekommen?


 

Die Welt hat sich verändert, wodurch die Medienkompetenz mit einer der wichtigsten Fähigkeiten ist. Viele Eltern erlauben daher die Nutzung von diversen Geräten, um jene Kompetenzen zu fördern, aber auch, um etwas Ruhe zu haben. Ein Kind wird daher früh mit Geräten für Hörbücher, Musik oder Filme ausgestattet.

Einer Bitkom-Studie nach aus dem Jahr 2019, sollen 78 Prozent der 6- und 7-Jährigen bereits mit einem Tablet in Berührung gekommen sein und nutzen dieses häufiger. 54 Prozent der Kinder in dieser Altersgruppe nutzen gelegentlich auch ein Smartphone, meistens von den Eltern. Bis zum eigenen Handy ist es von nun nicht mehr so weit.

56 Prozent der 8- bis 9-Jährigen bekommen ihr erstes Smartphone, bei den 10- bis 11-Jährigen sind es bereits 82 Prozent. Im Alter 12 und 13 besitzen schon 97 Prozent ein Smartphone. Es ist daher eine Normalität, die mit gewissen Vorteilen einhergeht. Es ist möglich, jederzeit mit dem Kind zu kommunizieren und den Standort zu ermitteln.

 

Die Gefahr des Internets bleibt


 

Laut Statistik haben die meisten Kinder in den Altersgruppen entweder regelmäßig oder dauerhaft einen Zugang zu einem internetfähigen Gerät. Es ist jedoch kein „muss“, dass das Kind in diesen Altersgruppen dies erhält. Die Gefahren des Internets lassen sich in diesen Altersgruppen noch nicht erkennen.

Die Hersteller haben daher reagiert und bieten Kindersicherungen direkt im Betriebssystem an. Gewisse Apps, Seiten oder Ähnliches, was für das Alter noch keinesfalls geeignet ist, kann dadurch gesperrt werden. Ebenso erfolgt auch eine Kontrolle, da die Bildschirmzeit eingeschränkt werden kann. Das Kind hat damit weiterhin den Fokus auf sich und auf seine schulischen Erfolge.

 

Wann ist erkennbar, ob das Kind für ein Smartphone bereit ist?


 

Nicht jedes Kind ist beispielsweise ab dem 12. Lebensjahr bereit, ein Smartphone zu besitzen. In jenen Fällen ist auch ein Notfallhandy ausreichend, sodass im Fall des Falles mit den Eltern kommuniziert werden kann. Sollte aber erkennbar sein, dass das Kind die Reife besitzt, hiermit umzugehen, kann über den Kauf nachgedacht werden.

Allerdings sollte eine gewisse Schulung diesbezüglich erfolgen, denn in den jungen Jahren wird es zu diversen Problemen kommen, womit ein Kind nicht umgehen kann, das wäre unter anderem Cybermobbing. Schulen wissen von der Problematik und meistens auch darüber auf, jedoch sollten Eltern genauso über die Gefahren aufklären.

Zudem sollten die grundlegenden Funktionen erklärt werden, den Zugang zu altersgerechten Inhalten gezeigt werden und den Wert des Smartphones verdeutlichen. Ebenso aber auch verdeutlichen, wie mit privaten Fotos und Videos umgegangen werden sollte.

Weiterhin kann es auch immer zu Schäden am Gerät kommen, weshalb eine Handyhülle nützlich ist. Die ausgeprägte Fantasie und Kreativität des Kindes kann dafür verwendet werden, eine eigene Handyhülle selbst gestalten zu können.
Tags: Tech, Newsslash
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports