Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News
Gesponserter Gastbeitrag | Anzeige

Mit vier Euro Einsatz zum Lotto-Millionär - deutscher Lottorekord im Eurojackpot

Vier Euro Einsatz brachten einem Spieler aus Karlsruhe satte 2,7 Millionen Euro Gewinn beim Eurojackpot. Mit zwei Spielfeldern traf er die richtigen fünf Zahlen und eine der beiden Zusatzzahlen. Das ist nun schon der 13. Millionentreffer im Südwesten in diesem Jahr. Den Jackpot mit 90 Millionen Euro holte sich ein Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet in Hessen.
Von Redaktion am 02.07.2021
Bild-Quelle: Eurojackpot
Vor Kurzem hat sich wieder jemand in die Liste der Lottomillionäre eingereiht. Ein Tipper aus Karlsruhe sahnte mit nur vier Euro Spieleinsatz beim Eurojackpot ganz genau 2.724.741,30 Euro ab. Mit nur zwei Tipps traf der oder die noch Unbekannte die richtigen Zahlen 15,26,35,37 und 43. Dazu kam noch die 8 als eine der beiden Zusatzzahlen. Im Südwesten war dies nun schon der 13. Millionentreffer in diesem Jahr.

Auch in der zweiten Gewinnklasse gab es Millionen für Spieler in Sachsen, Rheinland-Pfalz, Dänemark und Tschechien. Den Jackpot knackte ein Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet in Hessen. 90 Millionen Euro darf der Mann nun sein Eigen nennen. Damit stellte er mit acht Euro Einsatz den neuen deutschen Lottorekord auf. Auch schon in den Jahren zuvor gelang es deutschen Spielern, den Eurojackpot zu knacken, das erste Mal im Jahr 2016. Seit 2012 wurde nun zum 13. Mal die Höchstgrenze im Jackpot erreicht und abgeräumt.

Aber was ist die Lotterie Eurojackpot eigentlich und wie spielt man Eurojackpot? Der Eurojackpot ist eine europaweite Gemeinschaftslotterie, an der insgesamt 17 europäische Länder beteiligt sind. Durch die vielen Länder gibt es auch viele Spieler und Einsätze, weswegen regelmäßig große Gewinnsummen zustande kommen. Mindestens 10 Millionen sind immer im großen Topf, die Obergrenze sind 90 Millionen, die nun mal wieder erreicht wurde. Die Gewinnzahlen werden freitags in Helsinki gezogen.

Auf dem Spielschein finden die Tipper acht Felder für die Gewinnzahlen. Jeweils 50 Zahlen sind darauf und ein Block enthält zehn Zahlen, die Zusatzzahlen. Um den Eurojackpot zu knacken, braucht man sieben richtige Zahlen, also 5 auf einem Tippfeld mit 50 Zahlen und die zwei richtigen Zusatzzahlen. Aber auch mit weniger Treffern gibt es ordentliche Gewinne. Ein Spielfeld kostet 2 Euro, der Annahmeschluss für die Tipps ist freitags 18:35 Uhr. Dann heißt es warten bis 20 Uhr die Gewinnzahlen bekanntgegeben werden.

Der EuroJackpot hat sich seit seinem Bestehen zur größten Lotterie in Europa entwickelt und fasziniert nicht nur mit hohen Gewinnen, sondern auch mit im Vergleich sehr guten Gewinnchancen. Dennoch ist zu beachten, dass es sich hierbei im Glücksspiel handelt. Das heißt, man kann süchtig werden und sollte sorgsam und diszipliniert an das Tippen herangehen. Am besten legt man ein monatliches Spielkapital fest, welches man nicht überschreitet, auch wenn die 90 Millionen im Jackpot sehr verlockend sind. Mit den Einnahmen aus der Lotterie finanzieren die Betreiber nicht nur die Gewinne, sondern fördern auch Projekte aus Sport, Kultur und Soziales. In Baden- Württemberg zum Beispiel kamen so im vergangenen Jahr 431 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke zusammen.
Tags: Tech, Eurojackpot
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports