Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Vodafone bietet ab sofort mit eigenem Netz volle 5G-Leistung an

Deutschland und sein Mobilfunknetz ist ein Thema für sich. Während in anderen Staaten das superschnelle Internet via 5G zur Verfügung steht, sucht man in vielen Gegenden noch verzweifelt nach LTE, ist froh, wenn man eine 3G-Verbindung aufbauen kann.
Von Viktor Pulz am 20.05.2021
Bild-Quelle: Freepik
Das ändert sich nun, denn Vodafone bietet mit seinem eigenen 5G-Netz nun die volle Leistung für die mobilen Endgeräte an. Privat- und Businesskunden können die schnelle Datenautobahn ab sofort nutzen.

In einer digitalisierten Welt sind schnelle Datenverbindungen wichtig. Streaming, Online-Games, Homeoffice, Videokonferenzen und das schnelle Surfen im Internet gehören zum täglichen Leben dazu. Mit einem Geschwindigkeitstest findet man heraus, wie schnell das Internet zuhause läuft. In vielen Gegenden sind die DSL-Verbindungen hier schon gut aufgestellt. Ganz anders sieht das aus, wenn man mit dem Smartphone oder Tablet unterwegs ist. Außerhalb der eigenen vier Wände sucht man oft vergeblich nach einem schnellen Netz. Glücklich derjenige, der mit LTE im Mobilfunknetz surfen kann. Der Telekommunikationsdienstleister Vodafone wird dies nun ändern, denn ab sofort können Business- und Privatkunden ultraschnell mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G surfen, streamen und downloaden. Das mobile Internet der neuen Generation ist gestartet.

Das eigenständige 5G-Netz von Vodafone startet nach und nach in mehr als 170 Städten und Gemeinden, in denen Vodafone auf den LTE-Anker verzichtet und auf 5G-Standalone umstellt. Möglich machen dies mehr als 1000 Antennen, die auf den ersteigerten 5G-Frequenzen im 3,5-Gighertz-Bereich funken. Sie sind angebunden an das erste 5G-Rechnezentrum, welches in Frankfurt am Main steht. Durch diese Anbindung koppelt sich die 5G-Nutzung von den 4G/LTE-Netzen ab und garantiert somit echtes 5G mit sensationeller Geschwindigkeit und rasanter Datenübertragung in Echtzeit. In der Zukunft sind weitere Rechenzentren, zum Beispiel in Berlin und München geplant.

Das kann der ultraschnelle Mobilfunkstandard 5G
Der Mobilfunkstandard 5G vereint alle Vorteile von LTE ins sich, erreicht dabei aber deutlich höhere Geschwindigkeiten. Mit 5G werden Datenübertagungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde erreicht. Dies ermöglicht ultraschnelle Downloads von Video-Daten in HD-Qualität, aber auch Live-Streaming in einer neuen Dimension. Mit dem 5G-Standard gibt es nur noch Latenzzeiten von Millisekunden. Das bedeutet nicht nur superschnelles Streaming von Kultur- und Sportveranstaltungen, sondern macht auch bereit für die digitale Zukunft zum Beispiel in Form von selbstfahrenden Autos, die in Echtzeit miteinander kommunizieren und reagieren können. Das Potential von 5G geht also weit über eine schnelle Nutzung des Internets im privaten Bereich hinaus. Neben Automobilindustrie und Straßenverkehr, sind auch Anwendungen in der Telemedizin.

Mit der enormen Effizienz von 5G ist es möglich, noch mehr Informationen per Funk in das Netz zu speisen. Die Übertragungsrate ist dreimal so hoch wie beim LTE-Standard. Zusätzlich zu all den Geschwindigkeitsvorteilen ist 5G auch intelligent. Mit der Network-Slicing-Technologie passt das 5G-Netz die Datenübertagung an die Bedürfnisse der Kunden an. Es wird quasi immer genau das herausgeschnitten, was genau zu dem passt, was der Kunde im 5G-Netz gerade anwenden will.

Mit dem richtigen Tarif immer im schnellsten Netz

Um die Vorteile des 5G-Standards und des eigenständigen 5G-Netzes von Vodafone nutzen zu können, braucht man zwei Dinge: einen Vertrag bei Vodafone und ein 5G-fähiges Smartphone. Mit den neuen Red- und Young-Tarifen von Vodafone kann man ab sofort an allen verfügbaren Standorten mit dem ultraschnellen 5G-Standard surfen. Dabei sind nicht nur Großstädte an das eigeneständige Netz angeschlossen, sondern auch viele kleinere Gebiete und Gemeinden wie zuletzt der Kreis Anhalt-Bitterfeld. Aber auch andere Netzbetreiber sind gerade dabei, 5G-Standalone zu testen und auszurollen. Die Telekom betreibt ein eigenständiges Netz in Garching im Test. Wann es zur flächendeckenden Nutzung kommen wird, gab das Unternehmen aber noch nicht bekannt. Telefonica Deutschland hingegen hat den Start seines 5G-Netzes für dieses Jahr angekündigt.

Immer mehr 5G-fähige Smartphones auf dem Markt
Leider unterstützen bisher noch nur wenige Smartphones den neuen 5G-Standard. Damit schrumpft der Kreis derjenigen, die das ultraschnelle Netz nutzen können, bisher zumindest, noch weiter zusammen. Aber die Hersteller sind nicht untätig. War bisher das Oppo Find X3 Pro Platzhirsch, haben Samsung, Xiaomi und Huawei nachgezogen und bieten ebenfalls 5G-fähige Handys an.
Tags: Tech, Vodafone
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports