Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News
Gesponserter Gastbeitrag | Anzeige

Online-Casino-Spieler klagt und bekommt seine Einsätze zurück

Ein Spieler hat sich bei bwin verzockt. Nun hatte er Klage eingereicht und wollte seine Einsätze wiederhaben. Das Landgericht Gießen hat dieser Klage stattgegeben und den Bertreiber Entain dazu verurteilt, die verlorenen Einsätze von 12.000 Euro zurückzuzahlen.
Von Redaktion am 26.03.2021
Bild-Quelle: Casino VR
Die Begründung dafür liegt im Schutz der Spieler vor Sucht und Betrug geschützt werden müssen.

Im Sommer kommt der neue Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland. Er soll es Online Casinos leichter machen Lizenzen zu bekommen, aber gleichzeitig werden die Anforderungen für das Anbieten von Glücksspielen deutlich verschärft. Es soll sogar Verbote für reines Glücksspiel wie Blackjack und Roulette geben. In dieses Bild passt ein Urteil des Landgerichts Gießen, welches ein Online-Casino zu Schadensersatz verurteilte. Ein Spieler erhält Einsätze in Höhe von 12.000 Euro zurück, welche er verloren hatte. Hierbei handelte es sich, wie erwähnt, um ein Casino und kein Sportwettenprodukt. Eine Liste verschiedene Angebote in diesem Bereich bietet das Portal online-sportwette.net.

Der Spieler berief sich bei seiner Klage darauf, dass das Glücksspiel, an welchem er sich verzockte, in Deutschland illegal gewesen ist. Das Online Casino hatte in Deutschland keine gültige Lizenz. Dass der Spieler das höchstwahrscheinlich wusste, und dennoch seine Einsätze gemacht hatte und seinen Spaß daran hatte, zumindest, bis er verlor, beachtete das Gericht dabei nicht. Ganz im Gegenteil berief es sich bei seinem Urteil auf Schadenersatz auf die Regeln im Glücksspielstaatsvertrag, dass die Spieler vor “suchtfördernden, ruinösen und/oder betrügerischen Erscheinungsformen des Glücksspiels” geschützt werden müssen.

Der Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Benjamin Hasan aus Frankfurt zu dem Urteil: „Wenn das Gambling-Angebot vom Gericht als illegal bewertet wird, muss es zwangsläufig auch Schadenersatz zusprechen und dazu gehört, dass verlorene Einsätze zurückerstattet werden müssen. Beim betroffenen Spieler kann die Kenntnis über die komplizierten Details von Lizenzvorgaben nicht vorausgesetzt werden. Es hätte den Spieler zwar wahrscheinlich auch nicht von hohen Einsätzen abgehalten, hier einzugreifen macht aber gerade den Schutzzweck des Glücksspielstaatsvertrages aus.“

Lizenz für Malta für das Angebot in Deutschland nicht ausreichend
Das Unternehmen, welches nun Schadenersatz leisten muss, erläuterte, dass es im Besitz einer maltesischen Lizenz für Online-Glücksspiel ist. Laut europäischem Recht müsse diese dann auch in anderen Ländern der Europäischen Union gelten. Angebote wie Bwin und andere Glücksspiele müssten somit legal und erlaubt sein. Rechtsanwalt Hasan sieht die Sache aber etwas anders, und erläutert, dass allein der Besitz einer Lizenz aus Malta nicht ausreichend sei. Das Gericht bezog sich ja auch nicht auf die generelle Tatsache, dass es dieses Angebot gibt, sondern auf den nicht ausreichenden Schutz der Online- Zocker.

Genau dieser ist auch eine der scharfen Anforderungen, die der neue Glücksspielstaatsvertrag vorsieht. Viele Online-Glücksspielanbieter, die schon im Vorfeld eine deutsche Lizenz erworben haben, bzw. davon ausgehen können, eine zu bekommen, haben in ihren Angeboten schon viele Dinge angepasst. Dieses Urteil dürfte nicht nur bei den Spielern, die jetzt vielleicht auch ihre verlorenen Einsätze zurückbekommen wollen, sondern auch bei den Anbietern für Aktivität sorgen. Und letztendlich wäre es wünschenswert, wenn dieses Urteil dafür sorgen würde, dass eben nicht nur ein deutscher Glücksspielvertag aufgesetzt und zur Gültigkeit gebracht wird, sondern dass sich die europäischen Staaten Gedanken zu einem einheitlich auf EU-Recht anwendbarem Regelwerk genötigt fühlen.
Tags: Games, Casino VR
Info: Bei diesem Artikel wurde das Thema Casino / Glücksspiel behandelt. Bitte beachte immer: Glücksspiel kann süchtig machen. Es gibt keine Garantie auf einen Gewinn oder Möglichkeiten die Chance auf einen Gewinn durch „Tricks“ zu erhöhen. Vor der Nutzung einer Glücksspiel-Seite immer deren Legalität und Rechtmäßigkeit prüfen! Infos und Hilfe unter www.bzga.de.
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports