Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Apex Legends von EA soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen

Schon im zweiten Quartal 2022 soll das mobile Apex Legends von Electronic Arts in den Softlaunch gehen. Starten soll das Abenteuer Gerüchten zufolge in China, denn hier hat EA einen starken Partner gefunden, der das Spiel dort platzieren kann. Zuvor wird EA am 9.März mit dem Ausrollen auf der Nintendo Switch beginne.
Von Daniela Heim am 09.02.2021
Bild-Quelle: EA
Apex Legends von Electronic Arts soll schon am 9. März Premiere auf der Nintendo Switch feiern, Aber die Pläne mit dem Game gehen noch weiter. Auch eine Version für mobile Endgeräte entsteht. Diese soll dann im nächsten Jahr in den Stores erhältlich sein. Dafür wird das Game wahrscheinlich in China in den Softlaunch starten. Einen Partner für die chinesische Markterschließung hat das Unternehmen schon gefunden. Nun geht es also nach ein paar Verzögerungen im letzten Jahr, wohl doch noch auf die Zielgerade mit der mobilen Version.

Das Battle Royal Game, welches man auf der Playstation schon munter spielen kann, konnte in den letzten Monaten einen stattlichen Zuwachs an Zockern verzeichnen. Gestartet ist Apex Legends im Februar 2019, im vergangenen Jahr wuchs es um 30 Prozent. Eingespielt hat Apex Legends bisher schon 500 Millionen US-Dollar. Das sind gute Voraussetzungen, um auch mobile erfolgreich zu werden. Genaueres zum Gameplay der mobilen Version ist allerdings noch nicht bekannt.

Blake Jorgensen, der EA Financial Officer, verspricht sich von Apex Legends eine ähnliche Entwicklung wie bei Sims 4. Im bestehenden Game hat Entwickler Respawn gerade Season 8 von Apex Legends gestartet und außerdem ein Event zum zweijährigen Jubiläum angekündigt, um den Meilenstein zu feiern.

Apex Legends ist ein Free-to-Play Battle Royale Game, bei dem Spieler in Teams um Ruhm und Ehre kämpfen. Es spielt 30 Jahre nach Titanfall 2. Die Spieler sind in den Outlands unterwegs und kämpfen mit legendären Charakteren in der Arena ums Überleben. Man geht ganz ohne Waffen und Munition, nur mit einem ausgewählten Helden auf das Kampffeld. Ausrüstung und Waffen werden erst dort gesammelt. Das Team, welches als letztes noch steht, gewinnt die Runde. Das Interessante dabei ist, dass sich das Spielfeld im Laufe des Kampfes immer weiter verengt. Befindet man sich außerhalb dieser Zone, erleidet man Schaden. Man muss also in jedem Fall in den Kampf, will man nicht einfach in dieser Zone außerhalb des Rings elendig und untätig verrecken. Man darf gespannt sein, ob die mobile Version noch besondere Kniffe und Spielprinzipien bieten wird, oder das ganze einfach nur adaptiert ist.
Tags: Games, Electronic Arts
Quelle: Pocketgamer
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports