Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

WandaVision kommt nicht als Binge-Watching-Version

Am Freitag feiert die neue Serie WandaVision auf Disney Plus Premiere. Die erste Live-Action-Serie aus dem Marvel Cinematic Universum kommt wie geplant in wöchentlichen Folgen daher. Dabei war das gar nicht so sicher, denn man diskutierte darüber, ob nicht gleich die ganze Staffel für ein Binge-Watching-Vergnügen herauskommen sollte. The Mandalorian allerdings zeigt die Vorteile einer wöchentlichen Veröffentlichung von Serien.
Von Daniela Heim am 13.01.2021
Bild-Quelle: Disney Plus
Es ist nicht mehr lange hin, dann wird WandaVision auf Disney+ an den Start gehen. Der Streamingdienst veröffentlicht Serien immer mit wöchentlichen Folgen, aber bei WandaVision gab es darüber Diskussionen. Man überlegte, ob es sich nicht gerade bei dieser Serie lohnen würde, dem Publikum gleich alle Folgen zur Verfügung zu stellen. So könnte man die Serie wie auch viele Serien bei Netflix in einem Rutsch durchschauen. Doch The Mandalorian zeigt, warum eine wöchentliche Veröffentlichung auch seine Vorteile hat. Daher bleibt es bei dem Disney+-Prinzip auch bei WandaVision. Am Freitag, den 15. Januar geht es los.

WandaVIsion startet mit zwei von insgesamt neun Folgen auf Disney+. Danach kommt jeden Freitag eine neue Folge. Kevin Feige erklärt gegenüber TVLine, warum man sich gegen das Binge-Vergnügen entschieden hat: „Wir haben darüber diskutiert (, ob wir die Season insgesamt veröffentlichen.) Aber alle bei Disney+ hatten sich entschieden - und wir stimmten zu -, dass Woche für Woche mehr Spaß macht.“
„,The Mandalorian' hat bewiesen, dass es Spaß macht, dem Ganzen so zu folgen, zu raten, was als Nächstes passiert, eine Woche zum Spekulieren oder für den Rewatch zu haben und die Spannung aufzubauen. Für mich macht die Erwartung im Vorfeld den Spaß an Filmen aus. Es ist also witzig, eine Miniversion davon jede Woche zu haben. Und wir haben diese Storys in all unseren Serien mit diesem Wissen im Hinterkopf geschaffen.“, sagt Feige. Er sieht eine besondere Erfahrung darin, zu erleben, wie dann auf einmal alle Folgen komplett sind.

Zum anderen sprach Feige auch über die verschiedenen Episodenlängen. Die ersten drei Folgen sollen Halbstünder sein, die mehr einer Sitcom entsprechen. Danach können die Längen aber variieren, je nachdem, was und wieviel erzählt werden muss, um eine Episode rund zu machen. „Das ist einer der tollen Aspekte am Streaming und auch an den Serien, die ich als Fan schau. Man muss sich nicht an die Regeln des Network-TVs halten und Werbezeit verkaufen, bei der es hier starten und da enden muss. (Episoden) können wachsen oder schrumpfen oder erweitert werden, um zur Story zu passen, die man erzählt. Selbst in den ersten drei sind die Längen etwas unterschiedlich und das wird sich beim Rest der Serie fortsetzen.“, erklärt er.

WandaVision spielt nach den Ereignissen von Avengers Endgame, wo Thanos den Verlust seines Infinity Stones und somit auch irgendwie seines Lebens beklagen muss. Ehe es am Freitag losgeht, könnt ihr euch ja noch einmal den Trailer zu Gemüte führen, um so richtig in Stimmung zu kommen.

Tags: Serie, Disney Plus
Quelle: Serienjunkies
Anzeige
Anzeige
Sportwetten Betway Sports