Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News
Gesponserter Gastbeitrag | Anzeige

MOV und MP4: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten haben diese Videoformate?

Wahrscheinlich wissen Sie bereits, dass Videos viele Formate haben. Die bekanntesten von ihnen sind MP4 und MOV. Kennen Sie aber Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen diesen Videoformaten? Hier berichten wir, welche Besonderheiten sie haben und wie sie am besten eingesetzt werden können.
Von Redaktion am 31.12.2020
Bild-Quelle: setapp.com
Was ist besser: MOV oder MP4?
Unter dem Begriff Videoformat versteht man ein Format, das Informationen zur Speicherung auf dem digitalen Speichermedium in Bits codiert. Verschiedene Formate haben unterschiedliche Dateiattribute. Jedoch können Sie immer mov in mp4 umwandeln (oder umgekehrt), falls dies notwendig ist. Schauen wir uns nun die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen MOV und MP4 an!

Was ist das MP4-Format?
MP4 ist ein Multimedia-Datenspeicherformat, das am häufigsten zum Speichern von Videos gebraucht wird, aber auch für andere Medientypen. MP4 ist weit verbreitet und funktioniert mit verschiedenen Geräten. Technisch gesehen ist MP4 eine digitale Containerdatei, was bedeutet, dass es komprimierte Videodaten und andere zugehörige Daten enthält, die zur Video-Wiedergabe erforderlich sind. Der MP4 ist jedoch nur ein Video-Wrapper, nicht das Video selbst. MP4-Dateien sind in der Regel stärker komprimiert und daher kleiner als andere Videodateitypen. Der Videoinhalt in MP4-Dateien wird mit MPEG-4 codiert.

Was ist das MOV-Format?
MOV ist eine andere Containerdatei für Videos und andere Multimedia-Inhalte, die von Apple entwickelt wurde. Ursprünglich unterstützt dieses Format die Wiedergabe im QuickTime-Filmplayer und wird normalerweise zum Speichern von Videos oder Filmen benutzt. Daher wird MOV auch als QuickTime-Dateiformat oder QTFF bezeichnet.

MOV verwendet einen erweiterten Algorithmus, der mit verschiedenen Versionen von MacOS- und Windows-Betriebssystemen kompatibel ist. Dieses Videoformat gebraucht das Konzept von Tracks, um Videodateien, Filmen und Daten in kurzer Zeit zu speichern. Außerdem wird eine verlustbehaftete Komprimierung verwendet, um die Größe zum Speichern der Videos zu verringern. Dies führt zu einem minimalen Verlust der Videoqualität nach der Komprimierung.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen MP4- und MOV-Formaten
Obwohl diese beiden Videoformate eine verlustbehaftete Komprimierung bieten, haben sie immer noch einige Unterschiede, wie zum Beispiel:
- Dateigröße: MP4 ist normalerweise komprimierter und kleiner, und MOV-Dateien bieten häufig bessere Videoqualität und sind größer.
- Geräte: Der Hauptunterschied zwischen diesen Videoformaten besteht darin, dass sowohl MOV, als auch MP4 unterschiedliche Geräte unterstützen. MOV ist ein proprietäres Apple-Dateiformat für QuickTime, während MP4 ein internationaler Standard ist. MP4 kann aufgrund seiner hohen Bildqualität und geringen Dateigröße fast in allen Betriebssystemen und Mediaplayern wiedergegeben werden.
- Veröffentlichungsjahr: Das MOV-Format ist älter als MP4 und wurde im Jahre 1998 veröffentlicht. Das MP4 erschien zum ersten Mal in 2001.
Was die Gemeinsamkeiten zwischen diesen Formaten angeht, werden sowohl MP4, als auch MOV für Videokodierung verwendet. Die beiden Formate sind weit verbreitet.

Zusammenfassung
MOV und MP4 sind die besten Videoformate, die von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt benutzt werden. Und manchmal ist es sehr kompliziert, das beste Format auszuwählen. Sie können entweder das Dateiformat je nach verwendetem Betriebssystem oder den Videoplayer wählen, mit dem diese Videos wiedergegeben werden. Wenn Sie mit den von Ihnen ausgewählten Videoformaten immer noch nicht zufrieden sind, können Sie sie problemlos in ein beliebiges Videoformat Ihrer Wahl kostenlos konvertieren.
Tags: Tech
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports