Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Stillfront Group kauft MMORPG-Studio Sandbox Interactive

Die schwedische Stillfront Group ist in Einkaufslaune. Gleich zwei erfolgreiche Studios landeten im Einkaufswagen. Neben dem 100prozentigen Erwerb das Casual- und Mash-Up-Games-Unternehmen Super Free Games erwirbt die Gruppe auch das deutsche Gaming-Studio Sandbox Interactive. Für 130 Millionen Euro geht das namhafte Unternehmen über den Tisch und wird Mitglied der Stillfront-Family.
Von Daniela am 29.12.2020
Bild-Quelle: Stillfront Group
Die schwedische Stillfront Group hat nach Weihnachten noch einmal das Einkaufsfieber gepackt. Neben dem aufstrebenden Casual-Games-Anbieter Super Free Games landete auch das hochprofitable Gaming-Unternehmen Sandbox Interactive in der Einkaufstüte. Eine Vereinbarung über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile für 130 Millionen Euro wurde unterschrieben.

Mit der Übernahme von Sandbox Interactive kann Stillfront sein Portfolio an erfolgreichen und bewährten MMORPGs weiter ausbauen. Sandbox Interactive wurde im Jahr 2012 von erfahren Gaming-Veteranen in Deutschland gegründet. Bekannt wurde das Studio vor allem mit dem Rollenspiel Albion Online, welches in einer offen angelegten mittelalterlichen Fantasy-Welt spielt. Sandbox Interactive kombiniert auf hervorragende Weise klassische Sandbox-MMO mit modernen Spieleigenschaften und -elementen.

„In den letzten 8 Jahren haben wir Albion Online zu einem führenden Spiel des Genres im Bereich der Sandbox-MMORPGs entwickelt, das eine tiefe und authentische Spielerfahrung bietet, die die Spieler für eine sehr lange Zeit beschäftigt. Mit Stillfront haben wir den richtigen Partner gefunden, der unsere Vision teilt und uns auf unserem Weg unterstützt, das beste plattformübergreifende MMORPG der Welt zu entwickeln“, sagt Robin Henkys, CEO von Sandbox Interactive.

„Wir freuen uns sehr, das talentierte Team von Sandbox in der Stillfront-Familie willkommen zu heißen. Mit dem Titel Albion Online hat Sandbox einen wahrhaftig immergrünen, plattformübergreifenden Sandbox-MMORPG-Titel mit einer schnell wachsenden und treuen Spielergemeinde entwickelt. Das Studio verfügt über eine starke Expertise im Bereich Free-to-Play für PC-Clients, was Stillfront eine weitere Plattformerweiterung und -kenntnis ermöglicht, während wir uns darauf freuen, das Studio bei der offiziellen Veröffentlichung auf Mobile im Jahr 2021 zu unterstützen. Wir sind zuversichtlich, dass Sandbox eine wesentliche Rolle in unserem Bestreben spielen wird, das führende Free-to-Play-Powerhouse für Spiele mit langen Lebenszyklen zu schaffen“, sagt Jörgen Larsson, CEO von Stillfront.

Der gesamte Upfront-Kaufpreis, der bei Abschluss des Erwerbs von 100 Prozent der Anteile an Sandbox zu zahlen ist, beläuft sich auf 130 Millionen Euro auf einer bargeldlosen und schuldenfreien Basis (der "Upfront-Kaufpreis"). Vom Upfront Purchase Price sind ca. EUR 30 Mio. in Form von 337.403 neu ausgegebenen Aktien von Stillfront zu zahlen, und der verbleibende Teil des Upfront Purchase Price, der ca. EUR 100 Mio. entspricht, ist in bar an die Verkäufer zu zahlen.

Zusätzlich können die Verkäufer eine Earn-Out-Zahlung in Höhe von 1x EBIT für jedes der Geschäftsjahre 2021, 2022, 2023 und 2024 (der "Earn-Out-Kaufpreis") erhalten, abhängig von der Höhe des in jedem dieser Jahre erzielten EBIT, zahlbar zu ca. 78 Prozent in bar und zu ca. 22 Prozent in neu ausgegebenen Aktien von Stillfront.

Sandbox hat einen vorläufigen ungeprüften, nach IFRS umgerechneten Nettoumsatz und ein bereinigtes EBITDA für den Zeitraum von Januar bis September 2020 von ca. 9,5 Mio. EUR bzw. ca. 5,2 Mio. EUR.

Die Akquisition von Sandbox wird Stillfront eine weitere Plattform- und Genre-Diversifizierung ermöglichen, da Stillfront sein aktuelles Portfolio um einen erfolgreichen Titel innerhalb des MMORPG-Genres erweitert. Darüber hinaus ermöglicht die Akquisition ein erhebliches Skalierungs- und Kooperationspotenzial innerhalb von Stillfront, wobei der mobile Launch des Spiels für H1 2021 geplant ist.

Der Abschluss der Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich bis spätestens 30. Dezember 2020 erfolgen, wobei Sandbox ab dem 1. Januar 2021 in die Konzernberichterstattung von Stillfront konsolidiert wird.

„In den letzten 8 Jahren haben wir Albion Online zu einem führenden Spiel des Genres im Bereich der Sandbox-MMORPGs entwickelt, das eine tiefe und authentische Spielerfahrung bietet, die die Spieler für eine sehr lange Zeit beschäftigt. Mit Stillfront haben wir den richtigen Partner gefunden, der unsere Vision teilt und uns auf unserem Weg unterstützt, das beste plattformübergreifende MMORPG der Welt zu entwickeln“, sagt Robin Henkys, CEO von Sandbox Interactive.
Tags: Games, Stillfront Group
Quelle: Pressemitteilung
Anzeige
Anzeige
Roobet
Anzeige
Sportwetten Betway Sports