Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Star Trek- Zukunftsplan bis 2027 steht

Wann kommt Staffel 3 meiner Lieblingsserie, und kommt sie überhaupt? Das sind Fragen, die sich Star-Trek-Fans in der nächsten Zeit wohl nicht zu stellen brauchen. Der oberste Captain des Star-Trek-Franchise nämlich hat alle Serien des Universums schon bis ins Jahr 2027 durchgeplant.
Von Daniela Heim am 16.10.2020
Bild-Quelle: Star Trek: Discovery
Mit gut laufenden Franchises wie Star Trek oder The Walking Dead ist man als produzierende Firma fast automatisch auf der Gewinnerseite. Da darf man auch schon mal ein bisschen weiter in die Zukunft planen als nur bis zum nächsten Jahr. Das Star-Trek-Franchise steht wohl schon bis ins Jahr 2027 auf sicheren Füßen, zumindest wenn es nach Trekkie-Chef Alex Kurtzman geht. Sämtliche Serien seien für die nächsten sieben Jahre schon durchgeplant.

Allein Star Trek: Discovery bietet noch Stoff für mehrere Jahre. Dies erläuterte Alex Kurtzman in einem Podcast von The Hollywood Reporter, in dem es unter anderem eben genau darum ging, wie lange die Serie noch weiterlaufen wird und welche Pläne man mit der Crew der USS Discovery noch hat:

„Ich kann in aller Ehrlichkeit sagen, es stecken noch viele Jahre in 'Discovery'. Das glaube ich, weil 'Star Trek' generell eine lange Geschichte hat, mindestens sieben Staffeln lang zu laufen und wir sind gerade erst in die Zukunft gesprungen. Es ist jetzt keine brandneue Serie, aber eine Reihe neuer Variablen mit einem neuen Set an Ideen und Geschichten und ich glaube nicht, dass wir uns nur vorstellen 'Oh, es geht nur so weit'.“

Kurtzman betonte, dass Star Trek aber nicht nur aus der USS Discovery besteht, sondern man darüber hinaus noch weitere Season mit Picard, das bald herauskommende Star Trek: Strange World, die Animationsserie Star Trek: Lower Decks und Star Trek: Prodigy über viel mehr als eine oder zwei Staffeln hinaus plane. Außerdem stünden noch weitere Spin-offs an, zu denen er aber noch keine Details oder Titel verriet.
„Heather Kaden und Aaron Baiers, die mit mir bei Secret Hideout gearbeitet haben, sind gerade aus einem Anruf mit dem Network gekommen, in dem wir bis 2027 geplant haben. Das heißt nicht, dass es in Stein gemeißelt ist. Es heißt nur: Hier ist ein Plan, das ist, was Sache ist, so werden die verschiedenen Serien veröffentlicht werden. Denkt daran, dass es Jahre dauert vom Anfang der Produktion bis zur Ausstrahlung. Man muss viel, viel, viel weiter im Voraus planen, um diese Dinge zu erledigen, man muss den Puls am Zeitgeist haben und sichergehen, dass was man tut, relevant ist. Man muss mittlerweile so weit im Voraus planen, was viele Dinge (wie Sicherheit und Budget) angeht, dass es lose und improvisiert wirkt, obwohl nichts davon lose oder improvisiert ist.“. so Kurtzman.

Am Freitag, den 16. Oktober geht es bei uns erst einmal mit Star Trek: Discovery Staffel 3 auf Netflix weiter. Die vierte Season entsteht schon und auch für Amazon Prime Video ist die zweite Staffel von Star Trek: Picard schon in der Mache. Hier noch der Trailer zur dritten Staffel von Star Trek: Discovery, damit ihr euch schon einmal auf die neuen Abenteuer der USS Discovery im 32. Jahrhundert einstimmen könnt:

Tags: Serie, Star Trek: Discovery, Star Trek
Quelle: Serienjunkies
Anzeige
Anzeige
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus