Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Trailer stimmt auf den neuen Fincher-Film Mank ein

David Fincher ist spätestens seit Gone Girl im Jahr 2014 als Filmemacher einem weiteren Publikum als zuvor ein Begriff. Nun hat das lange Warten auf Nachschub beim Streamingdienst Netflix bald ein Ende, denn der neue Film mit dem Titel Mank steht schon in den Startlöchern. Ein Trailer zeigt nun erste bewegte Bilder.
Von Daniela Heim am 14.10.2020
Bild-Quelle: Netflix
Nachdem David Fincher sich in den letzten Jahren für Netflix mehr im Seriengeschäft bestätigt hat, gibt es nun bald auch wieder einen Film zu sehen. Am 4. Dezember feiert der Schwarz-Weiß-Streifen Mank Premiere. Nach Gone Girl aus dem Jahr 2014 ist die Welt schon sehr gespannt auf die Inszenierung, die die Geschichte des Autors von Citizen Kane, Herman J. Mankiewicz erzählt. Geschrieben wurde der Stoff von Howard „Jack“ Fincher, dem verstorbenen Vater von David. Nun gibt es auch einen ersten Trailer, der nicht nur wegen des oscarprämierten Hauptdarstellers Gary Oldman schon jetzt als heißer Kandidat für diverse Filmpreise gehandelt wird.

In Netflix' Synopsis für "Mank" heißt es: "Das Hollywood der 1930er Jahre wird mit den Augen des vernichtenden Sozialkritikers und alkoholkranken Drehbuchautors Herman J. Mankiewicz neu bewertet, während er sich auf den Weg macht, das Drehbuch von Citizen Kane für 'Orson Welles' fertigzustellen.“

Wie üblich hat Fincher ein All-Star-Craft-Team zusammengestellt, um "Mank" zum Leben zu erwecken. Trent Reznor und Atticus Ross, die langjährigen Komponisten des Regisseurs und Oscar-Preisträger für "The Social Network", liefern die Originalmusik des Films. Um der zeitgemäßen Vertonung des Films gerecht zu werden, setzten Reznor und Ross ausschließlich auf Instrumente, die zu dieser Zeit verfügbar waren, was bedeutet, dass Fans keine synthie-orientierte Filmmusik erwarten sollten. Gedreht wurde der Film von Kameramann Erik Messerschmidt, der zunächst mit Fincher als Gaffer bei "Gone Girl" arbeitete, bevor er als DP bei mehreren Episoden von "Mindhunter" Staffel 2 diente. "Mank" wurde in Schwarzweiß gedreht, um wie ein Film der 1930er Jahre auszusehen und sich wie ein solcher anzufühlen.

"Das ist so verdammt gut", schwärmte kürzlich Finchers "Social Network"-Drehbuchautor Aaron Sorkin von "Mank". "Geschrieben vom Vater, der ein brillanter Drehbuchautor ist. Aber David hat bei diesem Film einfach großartig Regie geführt. Er ist atemberaubend, selbst für David Fincher-Verhältnisse. Gary Oldman gibt eine erstaunliche Leistung ab, ebenso wie Lily Collins und Amanda Seyfried als Marion Davies."

Na, da sind wir doch gespannt, und hier ist natürlich auch der Trailer noch für euch:

Tags: Film, Netflix
Quelle: Indiewire
Anzeige
Anzeige
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus