Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Diese Serien wurden zum popkulturellen Phänomen

Die Popkultur umfasst bestimmte Bereiche der Jugend-, Freizeit-, Erlebnis-, Volks-, Medien-, Unterhaltungs-, Massen-, Alltags- und Konsumkultur. Oft erscheinen in diesen einzelnen Bereichen Phänomene, die aus der Menge herausragen. Unter Popkultur versteht man gesamtgesellschaftliche Phänomene, die nahezu alle kulturellen Sparten umfassen.
Von Viktor Pulz am 18.05.2020
Bild-Quelle: The Big Bang Theory
Beispiele für Popkultur sind Sport, Massenmedien, Trivialliteratur, Popmusik und Filme, die später zur Mode und damit zum Mainstream werden. Wenn man nun den Bereich der Filme näher betrachtet, dann wird man feststellen, dass dabei TV-Serien immer mehr den Trend setzen und zu popkulturellen Phänomen aufsteigen. Serien sind anpassungsfähig und können daher sehr leicht zum Phänomen vorbereitet werden: Laufen sie gut, können sie ewig laufen. Laufen sie nicht so gut, werden sie eilig zu Ende erzählt.

Serien oder Serials, die Popkultur-Geschichte geschrieben haben
Bei Serien unterscheidet man zwischen Serials und Serien. Bei Serials handelt es sich dabei um Serien, die eine fortlaufende Handlung haben. Wie zum Beispiel Game of Thrones. Serien sind weitgehend geschlossenen Episoden, wie zum Desperate Housewives. Wenn Sie nun einen Blick werfen auf die besten Serien aller Zeiten, dann werden Sie in Nostalgie schwelgen, denn alle haben ein Gefühl von Gemeinschaftlichkeit vermittelt und ihren eigenen Trend ins Leben gerufen. Ob nun Game of Thrones, Breaking Bad, Stranger Things, The Walking Dead, The Big Bang Theory, Friends, The Simpsons, Homeland oder Haus des Geldes – alle haben eins gemeinsam Sie haben ihre eigene Geschichte geschrieben und eine Menge Menschen kulturell beeinflusst.

TV-Serien schaffen einen nie erahnten Konsum-Boom um sich herum
In dieser Kurzlebigkeit, die wir vor allem im letzten Jahrzehnt durchlebten, boomen die beiden am meisten zeitintensiven Kulturprodukte der letzten Jahrzehnte, die Computerspiele (wo viele Stunden benötigt werden, um durch Erzählungen zu kommen) und Fernsehserien. TV-Serien haben dabei die Unterstützung des technologischen Wandels erhalten, was Veränderungen im Konsumverhalten hervorbrachte. Ob es nun der Soundtrack der Serien war, den jeder unbedingt als Klingelton haben musste, die Frisur eines der Hauptdarsteller oder gar ein Shirt mit dem Bild eines Stars oder einem ganz besonderen Motto aus der letzten Episode – diese popkulturellen Phänomene sorgten für einen wirklichen Boom in der Werbeartikel Produktion.

Haus des Geldes – wer möchte nicht in die Rolle des Gauners Genies schlüpfen?
Serien haben es geschafft, ein neuer Referenzpunkt im kulturellen Austausch zu werden. Wer etwas auf sich hält und scharf darauf ist, dass andere etwas von ihm halten, der kann über die neuesten US-Serien prahlen. Nun ist es aber in den letzten Jahren so, dass Kultserien auch aus anderen Ländern ihren Platz einnehmen, wie zum Beispiel Haus des Geldes, auch bekannt als Money Heist oder La Casa del Papel. Gesprächsmittelpunkt ist und waren in der letzten Zeit die 8 rekrutierten Diebe sowie der Professor, und mit welcher Figur man sich selbst identifiziert. Die Diebe kennen sich untereinander nicht. Unter den Code-Namen Tokio, Berlin, Nairobi, Rio, Helsinki, Oslo, Denver und Moskau wollen sie die Banknotendruckerei Spaniens um 2,4 Milliarden Euro erleichtern.

Game of Thrones – die ultimative TV-Serie, welche alle Rekorde brach
Sieben Königreiche, sieben Bücher, sieben Götter und acht Staffeln später haben die Zuschauer gefesselt vor dem Fernseher einen neuen Kult wachsen sehen, Game of Thrones («GoT»). Wo man hinblickt, brach Game of Thrones einen Rekord nach dem anderen und wo die erste Episode noch ‘lediglich’ 2,5 Millionen Zuschauer zählte, wurde schnell die Marke der 50 Millionen gebrochen. Dieses monumentale, weltumspannende Popkultur-Phänomen hat wohl die kürzeste Zeit gebraucht, um seine Geschichte zu schreiben und die Gesellschaft zu prägen. Die gesamte Industrie profitiert von solchen Phänomen, es werden T-Shirt und Geschirr, sowie Schmuckstücke mit den Wappen der Häuser Westeros produziert und an den Fan gebracht. Auch die Spielbranche ist stark vertreten, vom einfachen Brett- und Würfelspiel bis hin zu attraktiven Spielautomaten, die die Geschichte der Starks, Lannisters und der anderen Helden wiederspiegeln sind stark im Rennen. Treue Fans der Serien stürzen sich auf alles, was mit ihr in Verbindung gebracht wird und von Fernsehserien inspirierte Slots nehmen dabei eine besondere Rolle ein. Als Beispiel sollte hierbei der Game of Thrones Spielautomat genannt werden, denn dieser basiert auf der gleichnamigen HBO Fantasy-Serie und dem meist verkauftem Buch von George R. R. Martin. In diesem faszinierenden Spielautomat können Sie auf fünf Walzen mit insgesamt 15 Gewinnlinien den Thron von Westeros besteigen. Dies ist eindeutig ein Slot für Erwachsene, denn es erscheinen keine animierten Cartoon-Figuren auf den Walzen. Das Game of Thrones-Logo ist der Wild des Spiels und den Scatter stellt der eiserne Thron dar. Sie haben also als Spieler die Möglichkeit den Kult der Serie selbst mitzuerleben und sollten es als echter Fan nicht missen.

Stranger Things – Nostalgie in einer Zeit wo alles besser war
Eine Serie, die eine Hommage an die 80er Jahre ist, konnte sich ebenso in kürzester Zeit zu einem Pop-Phänomen entwickeln. "Stranger Things" hat ja bei den "Kindern der 80er" länderübergreifend eine Nostalgiewelle ausgelöst. Im Zentrum der Serie steht eine Gruppe von Kindern, die auf ein mysteriöses Mädchen treffen, das ihre Leben buchstäblich auf den Kopf stellt. Man identifiziert sich im Laufe des Serienverlaufs mit dem einen oder anderen Darsteller und diskutiert mit Freunden und Verwandten die Fortsetzung des Geschehens.

Friends – Haben Sie Chandler, Monica, Rachel, Ross, Joey oder Phoebe Charakterzüge?
Eine TV-Serie, die wohl in jedem Wohnzimmer lief und jede Episode mindestens 100-mal wiederholt wurde ohne dabei Langweile zu wecken, ist Friends. Nach fast 16 Jahren soll dieses Jahr sogar ein Revival der amerikanischen Sitcom geben. 1994 wurden die Zuschauer zum ersten Mal zu den regelmäßigen Treffen im Café Central Perk oder in der WG mit den lilafarbenen Wänden eingeladen, es wurde getratscht, gestritten und gelacht und mit besonderem Erfolg Trends ins Leben gerufen. Viele Teenager wollten den Rachel-Look adoptieren und rannten den Friseuren die Türen ein. Die Geschichten rund um die sechs Freunde aus New York sind Kult - nicht zuletzt auch wegen des unverwechselbaren Stils der Serie.
Tags: Serie, The Big Bang Theory
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus