Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Alles live: Darum wird Streaming die große Waffe der Next-Gen Konsolen

Die Next Generation der Videospielkonsolen steht in den Startlöchern. Ende 2020 sollen Sonys Playstation 5 und Microsofts Xbox Series X endlich in den Läden stehen.
Von Viktor Pulz am 27.04.2020
Bild-Quelle: Sony
Neben besserer Grafik und noch mehr Multimedia ist es vor allem ein Aspekt, mit dem die neuen Konsolen bei den Spielern punkten werden: Streaming-Technologie. Bereits jetzt haben Sony und Microsoft mit Playstation Now und Xbox Game Pass zwei heiße Eisen im Köcher, was das Streaming angeht. Was wird sich für Gamer in der nächsten Generation verändern? Wird die Live-Übertragung von Spielen zum Standard?

Die Zukunft ist klar
Wie wichtig Streaming bereits jetzt ist, zeigen schon die rohen Zahlen: Der Gesamtumsatz mit Streaming soll bis 2024 auf rund 6,5 Milliarden Euro steigen, wie Teltarif berichtet. Das wäre ein durchschnittliches Wachstum von jährlich 13 Prozent. Und die Gaming-Riesen müssen auf diesen Zug aufspringen, um langfristig nicht abgehängt zu werden.

Bislang sind Sony und Microsoft lediglich bereit, hauptsächlich ältere Spiele in ihre Dienste aufzunehmen. Zwar sind immer mal wieder Toptitel wie GTA V dabei, doch insgesamt fürchtet man sich noch davor, die ganz neuen Blockbuster für wenig Geld zur Verfügung zu stellen. Zum Vergleich: Eine einjährige Playstation Now Mitgliedschaft kostet bei Amazon regulär 59,99 Euro. Das ist der Preis eines einzigen Vollpreisspiels! Bieten die Hersteller also zu viele aktuelle Spiele in ihren Streaming-Abos, könnte dies die Gamer davon abhalten, tiefer in die Taschen zu greifen.

In Zukunft werden die Big Player im Gaming-Markt allerdings nicht um großflächiges Streaming herumkommen. Selbst Nintendo, das sonst gerne beim Thema Digitales hinterherhinkt, hat den Bereich Streaming für sich entdeckt: Auch hier gibt es alte NES und Super NES Spiele im Rahmen von Nintendo Switch Online zu streamen. Kostenpunkt: Je rund 16 Euro jährlich, wenn man über Anbieter wie Eneba kauft. Ein weiteres Zeichen: Erst kürzlich hat der Konzern eine neue My Nintendo App veröffentlicht, mit der unter anderem Spiele gekauft werden können. Wieder ein Mini-Schritt in die digitale Zukunft.

Streaming wird immer wichtiger

Jetzt setzen besonders Sony und Microsoft also voll auf Streaming und die digitale Zukunft. Wieso das so wichtig ist, sieht man auch mit einem kurzen Blick auf andere Wirtschaftszweige.

Erstes Beispiel: Die Musikbranche. Nach dem Walkman kam der iPod und damit digitale Downloads. Doch auch diese wurden inzwischen verdrängt. Wovon? Klar, vom Streaming! Insgesamt 734 Millionen Euro wurden alleine in Deutschland letztes Jahr mit Musikstreaming umgesetzt, wie Heise schreibt. Das entspricht einem Marktanteil von 46,4 Prozent. Tendenz steigend! Die Firmen, die lange noch immer auf CDs setzten, haben allesamt verloren. Ein mahnendes Beispiel für das Gaming.

Ein weiteres gutes Beispiel: Internetspiele. Insbesondere die Online Casino Branche ist extrem erfolgreich und erwirtschaftet mehr als eine Milliarde Euro jährlich hierzulande. Und auch hier ist einer der ganz großen Wachstumsbereiche das Streaming. Sogenannte Livecasinos ermöglichen es den Besuchern, per Webcam in Echtzeit zu spielen und Karten von realen Live Casino Dealern zu erhalten, wie man bei Betway erfährt. In Zukunft wird sich dieser Trend noch weiter verstärken.

Und dass Film-Streaming dank Services wie Prime Video und Netflix aktuell boomt, muss man wohl keinem Gamer erklären - schließlich erscheinen auf den Plattformen monatlich neue Filme und auch sind diese Dienste oft sogar über Konsolen erreichbar. Wie Manager-Magazin schreibt, konnte Netflix letztes Jahr erneut Umsatz und Gewinn steigern und verfügte im Oktober 2019 bereits über 158 Millionen zahlende Nutzer.

Per Next Generation perfekt gerüstet
Und die neuen Konsolen sind dank stärkeren CPUs, modernen Internet-Kapazitäten und pfeilschnellen SSDs perfekt für das Streaming gerüstet. So könnten bald Toptitel wie das nächste Assassins Creed, um das die Gerüchteküche bereits heiß brodelt, womöglich kurz nach dem Release auf Playstation Now und Xbox Game Pass zur Verfügung stehen. Mit rund zehn Euro pro Monat sind die Preise für die Streaming-Dienste bereits jetzt sehr fair. Und das beste: Dank Streaming können alte Klassiker von Playstation 1, PS2 und PS3, sowie Xbox und Xbox 360 auch auf modernen Konsolen gespielt werden und sind weiterhin leicht zugänglich verfügbar. Und wer weiß? Vielleicht hat bald jedes wichtige Gaming-Unternehmen einen eigenen Streaming-Dienst. Unternehmen wie Atari sind ohnehin sehr experimentierfreudig, was man zum Beispiel daran sieht, dass die US-Firma kürzlich eine eigene Videospiel-Hotelkette angekündigt hat. Wenn da mal nicht bald noch Streaming-News kommen!

Fazit
Live dabei zu sein, ist Gamern extrem wichtig. Und dank Streaming-Technologien wird die nächste Generation der Heimkonsolen für alle Spieler noch zugänglicher werden. Immerhin bezahlt man für Streaming-Dienste im Vergleich wenig. Sony und Microsoft werden es sich nicht nehmen lassen, Services wie Playstation Now und Xbox Game Pass in Zukunft noch größer zu machen. Womöglich bietet sogar Nintendo bald weitere Spiele zum streamen an. Die nächste Generation wird spannend!
Tags: Games, Playstation 4
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus