Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Schafft VR 2020 endlich den Sprung in den Mainstream?

Virtual Reality-Technologie ist seit Jahren in aller Munde. Zahlreiche Hersteller haben an VR-tauglicher Hardware gebastelt und auch Software-Entwickler haben eine Vielzahl von Ideen umgesetzt. Wird 2020 den Durchbruch bringen?
Von Viktor Pulz am 26.01.2020
Bild-Quelle: Oculus VR
Virtual Reality-Technologie ist seit Jahren in aller Munde. Zahlreiche Hersteller haben an VR-tauglicher Hardware gebastelt und auch Software-Entwickler haben eine Vielzahl von Ideen umgesetzt. Dazu gehören sowohl Spielwelten als auch lebensechte Simulationen von fantastischen Orten. Nicht nur zur Unterhaltung, auch in der Industrie und in der Medizin soll die neue Technik Anwendung finden. Das alles hört sich zunächst einmal toll an. Die Realität bleibt aber bisher hinter den hochtrabenden Erwartungen an das neue Tech-Spielzeug zurück. Im Alltag ist die VR-Brille ein äußerst seltener Anblick. Skeptische Stimmen stellen schon in Frage, ob die virtuelle Realität überhaupt jemals Einzug in das Leben der meisten Menschen halten wird. Allerdings gibt es auch einige Entwicklungen, die darauf hindeuten, dass die Akzeptanz dieser Innovation langsam ansteigt. Könnte 2020 das Jahr sein, in dem VR der große Durchbruch gelingt? Oder wird der Hoffnungsträger der Tech-Branche weiter vor sich hin dümpeln? Das muss sich erst noch zeigen.

VR und Gaming
Wenn es nach den Entwicklern der Spielebranche geht, ist es höchste Zeit für den Durchbruch der Virtual Reality. Zu groß erscheint das Potential, um es ungenutzt zu lassen. Mit Virtual Reality kann dem Spieler endlich die Möglichkeit gegeben werden, in jede noch so exotische Spielwelt einzutauchen. Die Intensität von Spielerlebnis und Atmosphäre, die Virtual Reality ermöglicht, ist ein riesiger Fortschritt im Vergleich zu althergebrachten Technologien. Einer der Vorreiter auf diesem Gebiet ist der japanische Technologiekonzern Sony, der 2016 das erste VR-Angebot für die Spielkonsole Playstation auf den Markt brachte. Während der Verkauf der Playstation VR zunächst schleppend anlief, gab Sony im Dezember 2019 bekannt, dass mittlerweile mehr als 5 Millionen Geräte ausgeliefert wurden. Hochwertige Titel wie Skyrim VR oder Borderlands 2 VR sind bereits seit einiger Zeit erhältlich. 2020 freuen sich Fans beispielsweise auf den Actiontitel Iron Man VR. Auch Online Casinos gehören zu den Pionieren auf dem Gebiet des VR-Gaming. So wird auf Informationsseiten wie https://www.casinos.de immer öfter auch nach VR-Spielen gesucht. Kein Wunder, denn Casino-Gamer sind ein besonders experimentierfreudiges Publikum. In der Gaming-Community kann VR also langsam aber sicher Fuß fassen. Dabei scheint es sich aber bislang eher um eine mittelfristige Entwicklung als um einen plötzlichen Umbruch zu handeln.

Hilft 5G der virtuellen Realität auf die Sprünge?
Ein Hindernis, das der Ausbreitung von VR-Inhalten bisher im Weg stand, ist der hohe Datenverbrauch solcher Anwendungen. Aufwendig gestaltete 3D-Welten lassen sich nicht eben mal mit einigen Kilobytes darstellen. Denkbar wäre also, dass zu geringe Geschwindigkeiten bei der mobilen Datenübertragung das fehlende Puzzleteil für die Verbreitung von VR sind. Von der flächendeckenden Einführung des neuen 5G-Standards, die in den nächsten Jahren stattfinden soll, könnten dann nicht nur Dienste wie Netflix profitieren. Gegen diese These spricht, dass VR-Inhalte bislang auch in den eigenen vier Wänden nicht der Renner sind. Und dort gibt es schließlich dank Glasfaser mehr als genug Bandbreite.

VR muss noch einige Hürden überwinden
Was sind die Gründe dafür, dass der durchschlagende Erfolg der Virtual Reality-Technologie bislang ausgeblieben ist? Schließlich wird VR schon seit Jahren als das „Next big thing“ beschworen. Vielleicht liegt es ja an den Preisen der Headsets. Auch wenn diese seit Jahren am fallen sind, liegen die Kosten für ein hochwertiges VR Headset immer noch im mittleren dreistelligen Bereich. Diese Hemmschwelle dürfte für viele Verbraucher zu hoch sein. Auch die mangelnde Vielfalt bei den Inhalten dürfte ins Gewicht fallen. Für Smartphones etwa sind Millionen von Apps verfügbar, darunter tausende Apps von hoher Qualität die dem Nutzer einen echten Mehrwert bescheren. Konsolen wie die PS4 kommen auf mehrere tausend Titel, darunter einige durchschlagende Erfolge. Einen echten VR-Bestseller hat es hingegen bislang noch nicht gegeben. Kommt ein solcher Titel erst einmal auf den Markt, könnte das den entscheidenden Impuls liefern. Vielleicht ist es ja dieses Jahr soweit. Irgendwann muss den tausenden von Entwicklern, die auf diesem Gebiet tätig sind, ja einmal der große Coup gelingen.
Tags: Tech
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus