Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix-Trailer zum Film The Two Popes mit Hopkins und Pryce erschienen

Der Vatikan ist immer für ein Drama, eine Serie und einen Film gut. Nun ist auch endlich der Trailer zum Netflix-Film The Two Popes erschienen und zeigt die Päpste beim Pizza essen und Diskutieren über ganz alltägliche Dinge und persönliche Sorgen. Gespielt werden die beiden von Anthony Hopkins und Jonathan Pryce.
Von Daniela Heim am 08.11.2019
Bild-Quelle: Netflix
Am 5. Dezember, pünktlich zur Weihnachtszeit, wird der Netflix-Film The two Popes in ausgewählten Kinos und dann am 20. Dezember auch auf dem Portal seine weltweite Premiere feiern. Natürlich spendiert uns Netflix im Vorhinein einen Trailer, der uns schon mal auf die Geschichte einstimmt. Der Film von Fernando Meirelles basiert auf wahren Geschichten und wird den Papst bzw. die Päpste einmal ganz anders darstellen, als man sie in der Öffentlichkeit wahrnimmt: nämlich als Menschen wie du und ich, mit Sorgen, Problemen, kleinen Freuden und dem alltäglichen Spielen einer Rolle für Millionen von Menschen in der Welt.

Gespielt werden die beiden zentralen Figuren des Film The two Popes, Papst Benedikt XVI. und Papst Franziskus, der auf ihn folgen soll, von zwei herausragenden Schauspielern: Anthony Hopkins und Jonathan Pryce. Der Film spielt im Jahr 2005, in einer Zeit, in der ein Kardinal in den Ruhestand gehen will. Es ist der ehemalige Kontrahent von Benedikt, Jorge Mario Bergoglio, der Papst Benedikt später auf den mächtigsten Stuhl der Welt folgen soll. Doch Benedikt lehnt dieses Ansinnen ab. Aber die beiden Männer kommen ins Reden und tauschen sich über Gott und die Welt aus.

Sie reden über Fortschritt, über Schuld und Vergeltung, über ganz persönliche Geschichten und darüber, wie es ist, wenn man eine Milliarde Christen anführt. Dabei wird klar, wie schwer es ist, diese Rolle innezuhaben und dass auch Joseph Ratzinger, Papst Benedikt, nicht bis zu seinem Lebensende ausführen wird. Diesen Job soll Jorge Mario bekommen, eben jener, dem der Ruhestand verwehrt wird, soll den Ruhestand für Benedikt ermöglichen. Schon im Trailer bekommt man richtig LUst auf diesen Film, der schon im August auf den Telluride Film Festivals Premiere feierte und hoch gelobt wurde.

Und hier natürlich noch der Trailer für euch, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt:

Tags: Film, Netflix
Quelle: Serienjunkies