Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Wann kommt The End of the Fucking World Staffel 3 auf Netflix?

The End of the Fucking World sollte eigentlich nur eine Miniserie sein, doch nun kommt am 5. November dennoch die zweite Staffel des Gemeinschaftsprojektes von Netflix und Channel 4. Die Handlung setzt zwei Jahre nach dem Staffelfinale ein. Was kommt da auf uns zu und wann kommt The End oft he Fucking World Staffel 3 auf Netflix?
Von Daniela Heim am 04.11.2019
Bild-Quelle: The End of the Fucking World
Der 17jährige James, gespielt von Alex Lawther, hat den unerfüllten Wunsch, endlich jemanden umzubringen. Ja, ihr habt richtig gelesen. James ist ein Psychopath, zumindest bezeichnet er sich selbst so. In der Serie The End oft he F***ing World nimmt er uns mit auf eine Reise durch seinen Kopf, sein Leben. James lernt die rebellische Alyssa kennen und gemeinsam mit ihr denkt er, dass er seinen Traum von der Tötung eines Menschen umsetzen kann. Wie Bonnie und Clyde gehen sie auf einen Roadtrip, der ihrer beider Leben für immer verändern wird. Am 5. November startet die zweite Staffel der aufsehenerregenden Serie auf Netflix und wir fragen uns: Wann kommt The End oft he Fucking World Staffel 3 auf Netflix?



Die Frage, wann kommt The End oft he Fucking World auf Netflix, kann recht schnell beantwortet werden, auch wenn die Antwort für so manchen Fan nicht unbedingt die ist, auf die er gehofft hat. Die Serienschöpferin Charlie Covell höchstpersönlich hat sich nämlich zu dieser Frage geäußert und erklärt, dass es keine dritte Season von The End oft he F***ing World geben wird. Eigentlich sollte es sowieso nur eine Miniserie, mit eben nur einer Staffel, sein, und das merkt man am Ende auch. Die Geschichte ist fertig erzählt, und bekommt nun noch einmal weitere Episoden mit Staffel 2, in denen noch ein bisschen mehr auf Alyssa und James eingegangen wird.
Ist James wirklich tot, fragen sich viele Fans und der Trailer zur zweiten Staffel scheint dies zu bestätigen. Alyssa ist schwermütig und traurig, aber in einem Job. Sie steht kurz vor einer Hochzeit, doch lässt diese platzen. Man darf gespannt sein, wie ihre Geschichte und die von James zu einem nun wirklichen Ende geführt wird.

Darum geht es in The End of the Fucking World
Die Serie dreht sich, wie schon erwähnt, um den selbsterklärten Psychopathen James mit seinem abstrusen Wunsch, einen Menschen zu töten. Als er auf Alyssa, eine neue Schülerin an seiner Schule, trifft, merkt er, dass er diesen Traum mit ihr zusammen umsetzen kann. Alyssa hasst das Leben mit ihrer Mutter und deren neuen Freund und überredet James, mit ihr wegzulaufen. Der Roadtrip ihres Lebens beginnt.

Alyssa ist angetrieben von dem Wunsch, ihren Vater zu finden, James allerdings, na, ihr wisst es ja. Auf ihrem Weg lernen die beiden einen Armee-Veteranen kennen, der zunächst freundlich erscheint, aber bei der ersten Gelegenheit versucht, James zu vergewaltigen. Doch Alyssa greift ein. So werden sie ihn los und kommen zu einer großen Menge Geld. Ausgestattet damit, geht ihr Weg zu Fuß weiter. In einem verlassenen Haus, in welches sie unerlaubterweise eindringen, wollen sie einen Kurzurlaub verbringen, doch alles kommt anders als geplant. Der Hausbesitzer kommt wieder, entpuppt sich als echter Psychopath und James tötet ihn mit einem Jagdmesser. Die Flucht der beiden beginnt und James entdeckt tiefe Gefühle für Alyssa. Doch ihre Liebe wird böse enden….

Tags: Serie, Netflix