Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix veröffentlicht Trailer zur zweiten Staffel von The End of the Fucking World

Nur noch wenige Tage trennen uns von der zweiten Staffel der Serie The End of The Fucking World. Rechtzeitig vor dem Start am 5. November stimmt uns Netflix mit einem wirklich traurigen Trailer auf die neuen Folgen ein.
Von Daniela Heim am 04.11.2019
Bild-Quelle: The End of the Fucking World
Eine schwermütige Interpretation von Billy Idols White Wedding erklingt, wenn man den Trailer zur zweiten Staffel der Serie The End of The F***ing World, die im November bei Netflix Premiere feiert, startet. Die Bilder passen dazu, denn offensichtlich cancelt Alyssa (Jessica Barden) eine Hochzeit. Zwei Jahre nach dem Roadmovie mit ihrem Komplizen versucht sie immer noch, die Geschehnisse zu verarbeiten. Auch ein neues Gesicht bekommen wir im Trailer zu sehen. Der Name der neuen Figur ist Bonnie, gespielt von Naomi Ackie, die wohl ebenso auf eine finstere Vergangenheit blickt. Und sie scheint eine Verbindung mit Alyssa zu haben… Oder was soll uns die Waffe und das Bild von Alyssa in ihren Händen sagen? Ist Bonnie auf Rache aus?Kennt sie den Serienkiller, den James und Alyssa getötet haben?

Was der Trailer den Fans nicht beantwortet, ist, ob James, gespielt von Alex Lawther, noch lebt oder nicht. Da muss man sich doch tatsächlich bis zum 5. November gedulden, bis man die neuen Folgen dann auf Netflix anschauen kann. Am Ende der ersten Staffel wurde er erschossen, oder doch nur angeschossen? Die Frage blieb und bleibt bis heute offen. Schaut man auf die Vorlage für die erste Staffel, nämlich den Comic The End of The Fucking World von Charles S. Forsman, dann ist James tot. Und das impliziert auch erstens Alyssas Traurigkeit im Trailer, und zweitens das Einsetzen der Handlung zwei Jahre nach der ersten Staffel.

Warum die zweite Season zwei Jahre nach dem Ende der ersten einsetzt, ist noch nicht ganz klar. Man kann nur Vermutungen anstellen. War Alyssa vielleicht im Gefängnis? Doch wo und wie hat sie dann den kennengelernt, den sie anscheinend heiraten wollte? Und wie kam sie zu dem Job als Kellnerin, den sie nun hat? Ihr merkt schon, wir haben viele Fragen, die die neue Staffel vo The End of The F***ing World uns da beantworten wird. Die Drehbücher hat wieder Charlie Covell geschrieben, der sich wieder an die Geschichte des Comics von Forsman anlehnt. Hoffentlich nicht zu arg, denn so mancher Fan wäre wohl so traurig wie Alyssa, wenn James tatsächlich tot sein sollte.

Tags: Serie, Netflix