Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Mario Kart Tour: Update und neue Charaktere in dem rasanten Handyspiel

Mario Kart Tour erfreut sich einer großen Beliebtheit und Nintendo hat passend zu Halloween ein neues Update veröffentlicht.
Von Viktor Pulz am 31.10.2019
Bild-Quelle: Nintendo
Seit dem Verkaufsstart Ende September hat sich das mobile Game Mario Kart Tour zum absoluten Kassenschlager gemausert. Das neue Update sowie die neuen Tour-Stopps und Charaktere tragen dazu noch weiter bei. Wir haben die wichtigsten Neuerungen hier zusammengefasst.

Mobile Gaming: Unkompliziert und ortsunabhängig
Lange Zeit hat sich Nintendo nicht weiter mit dem Mobile-Gaming-Markt beschäftigt und das Ausmaß von Handyspielen nun dank der Mario Kart Tour App umso deutlicher zu spüren bekommen. So gut wie jedes Spiel kann heutzutage überall und zu jeder Zeit gespielt werden. Das zeigt sich beispielsweise bei Online Casinos, die auch immer mobiler werden. Mithilfe einer Poker App für das Smartphone muss man so nicht zwangsläufig mehr vor dem PC oder der Konsole spielen. Die Anzahl virtueller Spielbanken, die auch ein App-Feature im Repertoire haben, nimmt zu und können durch Vergleichsplattformen gefunden werden. Aber auch Multiplayer- und Rollenspiele wie das kultige Kartenspiel Hearthstone springen auf den selben Zug auf und lassen sich in Form von Apps unkompliziert auf dem Handy zocken. Die praktischen Anwendungen erfreuen sich so großer Beliebtheit, dass viele Games daher gar nicht mehr für Konsolen sondern bloß als Smartphone-Versionen erscheinen.

Update 1.1.0 ist da
Damit hätte wohl selbst Nintendo nicht gerechnet: Mit stolzen 90 Millionen Downloads in der ersten Woche schreibt Mario Kart Tour Rekordzahlen und stellt sogar Pokémon GO in den Schatten. Das Mobilspiel ist sowohl für iOS als auch Android erhältlich. Das Monetarisierungsmodell erlaubt das kostenlose Herunterladen der Basis-Version, Loot-Boxen und zusätzliche Charaktere müssen allerdings durch In-App-Käufe erworben werben. Vor kurzem hat der japanische Spieleentwickler das Update 1.1.0 herausgebracht, mit dem einige Schwachstellen behoben wurden. Neu ist zum Beispiel, dass man mehr Infos auf dem Bildschirm, wie zum Beipsiel die Punkte der notwendigen Großen Sterne oder aber die aktuellen Rekorde, sehen kann. Wie Nintendo auf Twitter berichtet hat, sollte man die App demnach unbedingt erneuern, falls man sein Smartphone gewechselt hat und auf Probleme beim Spielverlauf stößt.

Paris als nächster Tour-Stopp?
Nach der ersten Tour durch New York wurden Spieler mit neuen Charakteren und Strecken durch Tokio belohnt. Bevor es für Mario und seine Freunde allerdings in die nächste Stadt geht, hatte Nintendo pünktlich zu Halloween ein Spezial-Event implementiert. Dort tauchte nun auch endlich der von der Fangemeinde langersehnte Luigi in seiner gruseligen Villa auf. Mit dabei: King Boo, der seine ganz speziellen Fähigkeiten besitzt. Schade ist bloß, dass die Sonderedition zeitlich begrenzt ist. Es gibt aber trotzdem einen Grund zum freuen. Nach dem Halloween-Event geht es nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit in die nächste Großstadt. Es wird bereits gemunkelt, dass Paris nach Tokio an der Reihe sein soll. So findet man auch auf der offiziellen Webseite von Nintendo bereits einen Trailer in dem Toad, der kleine Fliegenpilz, in der französischen Hauptstadt für Chaos sorgt. Ob nun Paris oder anderswo, feststeht, dass Waluigi beim kommenden Stopp als neuer Spielcharakter vorgestellt wird. Auf Twitter hat Nintendo dazu ein Bild von einem bunten Flipperautomaten, dem „Waluigi Pinball“, veröffentlicht. Was auch immer es damit genau auf sich hat, das nächste Rennen verspricht mit Sicherheit eine Menge Fahrspaß.

Mit Mario Kart Tour hat Nintendo mitten ins Schwarze getroffen. Die Tatsache, dass das Game als Handyspiel für iOS und Android konzipiert wurde, macht es umso beliebter. Obwohl bisher leider noch kein Multiplayer-Modus implementiert wurde, sorgen die internationalen Rennstrecken für gute Unterhaltung. Zudem werden auf jedem Tour-Stopp neue Charaktere vorgestellt. Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf.
Tags: Games, Nintendo