Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Erfolgsformel Marvel - Warum die Superhelden so viele Menschen anziehen

Bei dem Marcel Cinematic Universe, handelt es sich um ein Franchise verschiedener Superhelden. Doch warum ist das Marvel Universum so erfolgreich und nach welchen Helden wir am meisten gesucht?
Von Viktor Pulz am 18.10.2019
Bild-Quelle: Marvel
Außerdem soll es ein fiktives Universum in der Geschichte der Superhelden darstellen. Die Storys basieren auf den Spielfiguren der Marvel Comics. Die Filme zu den Geschichten hat Marvel Studios komplett selbst gedreht und produziert.

Das Universum ist prinzipiell in 3 verschiedene Phasen ein- beziehungsweise unterteilt. 2008 kam der erste Film raus. Es war Iron Man, dieser begann mit der ersten Phase des Universums. 2012 ging die Phase mit "The Avengers" dem Ende entgegen.

Ein Minifilm mit dem Namen "Der Berater", wurde 2011 zunächst veröffentlicht. 2015 kamen auch verschiedene Netflixserien an die Öffentlichkeit.

Nach der ersten Phase die 2012 endete startete im darauffolgenden Jahr Phase 2 mit dem Film Iron Man 3, der 2013 herauskam. In der zweiten Phase des Universums, wurden 6 Filme gedreht, inklusi-ve Ant-Man, mit dem die Phase im Juli 2015 dann abgeschlossen wurde.

Phase 3 ging 2016 mit "The First Avenger: Civil War" los. In dieser gab es dann insgesamt 11 große Filme die beim Publikum richtig gut ankamen. Die dritte Phase ging 2019 mit dem Film Spider-Man: Far From Home zu ende.

Weitere Netflixserien gingen im Jahr 2017 an den Start, darunter "Marvels Iron Fist", "Marvels the Defenders" und "Marvels the Punisher".

Warum die Marvel-Filme so beliebt sind
Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wieso die Marvel-Filme alle so beliebt sind. Mitt-lerweile gibt es sogar eine ganze Menge an Forschungsergebnissen zu diesem Thema. Wissenschaft-ler haben sich nämlich intensiv mit der Beliebtheit der Marvel-Filme auseinandergesetzt. Und es gibt interessante Ergebnisse.

Insgesamt haben die Filme von Marvel Studios bereits 22 Milliarden Dollar in die Kassen gespielt. Damit gehört Marvel Cinematic Universe zu der erfolgreichsten Filmreihe in der bisher gesamten Ki-nogeschichte.

Da fragt man sich doch, was dafür sorgt, dass die Zuschauer immer wieder diese Filme schauen möchten und dafür extra in ein Kino rennen.

Eine Antwort welche die Wissenschaft aus ihren vielen Ergebnissen der zahlreichen Studien hat, ist die Folgende: Es liegt an der Vielzahl der Spielfiguren und Helden, welche in den Filmen vorkom-men.

Mathematisch lässt sich die perfekte Größe der Darstellerregie ermitteln. Hierfür konnten für die Stu-die verschiedene Schnittstellen zwischen Informatik, Statistik und Datenwissenschaft herangezogen werden. Es wurde extra ein DATA Science Team eingesetzt, um mehr aus den Studien heraus zu ho-len. Dieses Team arbeitete eng mit den restlichen Mitarbeitern zusammen und beschäftigte sich neben-bei noch mit weiteren Projekten, zum Beispiel in der Biologie.

Nicole Roughan (Leiterin des Forschungsteams) erklärte in einem kurzen Überblick den Arbeitspro-zess gegenüber TechXplore"

"In der Biologie muss die ökologische Vielfalt eines Lebensraums gemessen werden, um seine Ge-sundheit und Belastbarkeit zu verstehen. Biologen verwenden eine Messart, von der wir dachten, dass sie auch auf Filme angewendet werden könnte."

Für die Forschung nutzen die Leute welche die Studien durchführten, eine gebräuchliche Metrik aus der Ökologieforschung. Die Daten und Metriken basieren auf einer bekannten Theorie bezüglich der Informationen, welche bezogen auf die Artenverteilung die Unsicherheit einer bestimmten Region beschreibt.

Je größer das Problem oder die Zustände in den Film erscheinen, desto mehr Helden und Superfigu-ren müssen im Film in Erscheinung treten.

Als in der Studie dann die Anzahl der verkauften Kinokarten mit der größeren Anzahl an Darstellern verglichen, kam heraus, dass eine größere Besetzung auch zu höheren Profiten für die Filmemacher führt.

Es handelt sich dabei aber nur um eine Korrelation. Eine Kausalität kann daraus deshalb nicht gezogen werden. Es gibt nicht nur einen Grund warum Marvel so beliebt ist. Die Besetzung spielt zwar eine wichtige Rolle, es gibt aber noch viele andere Faktoren, welche bis jetzt nicht genau erforscht wurden.

Weiterhin sagte Roughan:

"Ich denke, wir kratzen hier nur an der Oberfläche. Was einen Film oder ein Franchise ausmacht, ist enorm komplex, und die Beiträge der brillanten Regisseure, Schauspieler und Künstler, die diese Fil-me geschaffen haben, dürfen nicht unterschätzt werden.“

Playtech Marvel-Casino-Slots
Die Superhelden des Marvel Universums sind sogar so beliebt, dass es bis vor nicht allzu langer Zeit noch Casino Slots mit Marvel Motiven gab. Der renommierte Softwareheersteller Playtech war fast schon für seine ausgezeichneten Marvel Slots bekannt. Seit April 2017 sind leider alle diese Slots vom Markt spurlos verschwunden. Das hat den Hintergrund, dass Walt Disney seit 2009 das Marvel Universum übernommen hat. Die Entsprechenden Lizenzen für die Slots stammten noch aus der Zeit vor Disneys Übernahme. Als die Lizenzen dann 2017 schließlich ausgelaufen sind, hat sich Disney gegen eine Verlängerung dieser entschieden. Vordergründig wohl unter dem Standpunkt, ein Kinder- und Familienfreundliches Unternehmen zu sein. Da passt Casino und Glücksspiel einfach nicht ins Konzept. Der Softwarehersteller Playtech hat durch den Verlust der Lizenzen übrigens nicht wirklich viel Schaden erlitten. Durch seinen guten Ruf und Namen gestärkt, hat sich der Entwickler auf andere Projekte fokussiert. Auf der Seite https://free-spins.net/, können Casinobegeisterte die erfolgreichsten Slots von Playtech, sowie die besten Anbieter die diese vermarkten finden. Vielleicht lässt sich sogar noch ein lukratives Bonusangebot sichern.

Allgemein gefragt: Die beliebtesten Superhelden im Internet
Egal ob actionreiche Kinofilme oder spannende Serien, der Boom mit den Superhelden hält weiterhin an. Doch welche Actionfiguren sind überhaupt am Beliebtesten und was sagt die Wissenschaft dazu?

Seit dem Jahr 1930 sind Superhelden heiß begehrtes Kinomaterial auf der Leinwand, doch 2019 geht ebenfalls als das Kinojahr für Superhelden in die Geschichte ein. Egal ob Captain Marvel, Spiderman oder X-Men, die Legenden sind besonders bei der jüngeren Bevölkerung sehr beliebt.

An der Universität Kyoto wurde jetzt herausgefunden, dass der Mensch eine starke Schwäche für Superhelden hat, welche einfach angeboren ist.

Kleinkinder und Babys lieben bereits Filme, in denen der Darsteller in eine gefährliche Situation ein-greifen muss um die Welt oder Personen zu retten.

Wahrscheinlich wünscht sich fast jeder einen starken Kumpel an seiner Seite, der locker jede Situation meistert und eigene Feinde mühelos in die Flucht schlägt. Dadurch werden die eigenen Überlebens-chancen deutlich gesteigert. Selbst erwachsene Menschen, können sich stets für den Kampf - Gut ge-gen Böse begeistern. Genauso wie die Religionen die Sehnsucht nach einem Gott der über uns wacht für sich nutzen, kommen die gleichen psychologischen Mechanismen zum tragen wenn es um Super-helden geht und die Kinos damit Geschäfte machen.

Es geht immer darum, sich dem Bösen zu stellen, trotz widriger Umstände und einer verschwindend geringen Chance in den Kämpfen zu siegen.

Der ewige Kampf "Gut gegen Böse" nimmt moderne Züge an
Wie bereits erwähnt wurde, sorgt der Kampf "Gut gegen Böse" für extra Nervenkitzel. Denn in unse-re sehr komplexe Zeit, in der alles so geradlinig läuft und fast schon langweilig wirkt, kommt durch die Superhelden frischer Wind herein.

Natürlich weiß der Kinobesucher schon vor dem Film, dass am Ende die Guten siegen werden, den-noch lässt er sich auf das Schauspiel ein und genießt die Show. Dafür gibt es viele Gründe, unter an-derem die von uns genannten.

Und genau deshalb sind die modernen Verfilmungen von Superhelden deutlich vielschichtiger und haben mehrere Bedeutungsebenen als früher, dennoch gewinnt am Ende immer das Gute, selbst dann wenn mal ein Held sterben muss. Die Filmemacher schrecken mittlerweile auch davor nicht mehr zu-rück und lassen selbst beliebte Figuren die einen guten helfen abgeben, mit Absicht sterben um die Spannung deutlich zu erhöhen.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich auch sehr viel entwickelt, denn die Superhelden sind deutlich menschlicher uns verletzlicher. Interessanterweise macht sie genau das auch wesentlich be-liebter. Auch Superman, der früher als unantastbar galt, ist heute ein Held zum Anfassen. Er ist auf emotionaler Nähe ganz nah beim Zuschauer, weil er ähnliche Eigenschaften wie das Publikum ver-körpert: Menschlichkeit und Emotionalität. Genau das macht die Superhelden der modernen Zeit so beliebt.

Nun ist natürlich noch die Frage, welcher Superheld ist der beliebteste und coolste?

Dieser Frage wollen wir nun auf den Grund gehen und stellen Ihnen hier eine interessante Studie zu den Suchanfragen der einzelnen Superhelden vor.

#1 Captain Marvel
Die Superheldin Captain Marvel wird insgesamt 246.000 mal pro Monat auf Google gesucht. Interes-sant, dass eine Frau auf Platz 1 ist. Die breite Masse sucht jedoch nach dieser Filmfigur am Häufigs-ten. Sie war in ihrem Zweitleben eine außerirdische Kriegerin und trägt aktuell diesen begehrten Titel. In der Vergangenheit gab es schon mehrere Helden verschiedenen Geschlechts mit diesem Titel. Der Grund für das hohe Suchvolumen ist wahrscheinlich der, dass im März 2019 der Film Captain Mar-vel anlief. Es gab in der Geschichte des Marveluniversums bisher auch keinen einzigen Film, in dem eine Frau die Hauptheldin darstellen durfte.

#2 Aquaman
Recht neu und bei sehr vielen Leuten beliebt, ist der Film Aquaman. Er hat in etwa genauso viele Suchanfragen wie Captain Marvel und die Superheldenfigur kommt eigentlich aus einem konkurrie-renden Universum vom DC Comics. Die Fans sind schon ganz heiß auf den zweiten Teil, der aller-dings erst im Jahr 2022 kommen wird.

#3 Venom
Auf Platz 3 befindet sich Venom, es handelt sich hierbei nicht um eine gute Heldenfigur, sondern um einen Bösewicht. Venom ist eine Mischung aus menschlichem Wort und außerirdischen Symbionten. Wir haben hier den ärgsten Feind von Spiderman auf Platz 3! Dem Bösewicht Venom wurde durch den Regisseur Ruben Fleischer, extra ein Kinofilm gewidmet. Das dürfte die hohe Anzahl an monat-lichen Suchanfragen bezüglich der Figur erklären.

#4 Avengers
Auf Platz 4 befinden sich die Avengers. Dabei handelt es sich um ein Team von Superhelden, wel-ches gemeinsam seit den Jahr 2012 auf der Kinoleinwand erscheint. Wer sich selbst als Comicfan sieht, dem ist der Begriff Avengers durchaus bekannt.

#5 Spiderman
Wir waren etwas enttäuscht darüber, dass Spiderman sich bezogen auf den organischen
Suchanfragen Google, nur auf Platz 5 befindet. Allerdings kommt er eigentlich nicht aus dem
Marveluniversum.
Tags: Games, Marvel