Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix bestellt mit Into the Night erste belgische Originalproduktion

Jetzt wird auch Belgien in den Kreis der Länder aufgenommen, die für Netflix Originals produzieren. Into the Night ist die erste Serie, die der Streamingdienst aus Belgien an den Start bringen will. Der Name ist Programm, denn die Sonne ist durch einen Zwischenfall nun für alle Menschen tödlich.
Von Daniela Heim am 05.09.2019
Bild-Quelle: Netflix
Wie lebt es sich in einer Welt, in der jeder Sonnenstrahl zum Tode führen kann? Nein, wir sprechen nicht von einer neuen Vampir-Serie, sondern von der ersten belgischen Netflix-Originalproduktion. Into the Night wird sie heißen und von keinem Geringeren als Jason George, den die meisten von euch durch Serien wie Scandal und Narcos kennen dürften, realisiert. Basis für die Serie mit der tödlichen Sonne ist der Roman The Old Axolotl von Jacek Dukaj.

Jason George übernimmt neben der Produktion auch den Posten des Showrunners. In den Regiestühlen sitzen Inti Calfat und Dirk Verheye. Zunächst sollen sechs Folgen produziert werden. Die Darsteller sollen aus verschiedenen Ländern, darunter Frankreich, Deutschland, die Türkei Russland, Italien und natürlich Belgien kommen. Im Jahr 2020 sollen die ersten Episoden fertig sein und auf Netflix gezeigt werden.

Into the Night zeichnet ein Szenario unserer Welt, in der durch einen solaren Zwischenfall die Sonne für alle tödlich ist. In einem Nachtflieger suchen einige Passagiere und die Crew des Flugzeugs Schutz vor der tödlichen Sonne, in dem sie Richtung Westen fliegen. Die Besonderheit von Into the Night liegt darin, dass sich in diesem Nachtflug Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und sozialer Schicht befinden. Arme, Reiche, Militärangehörige und ganz normale Bürger. Werden sie sich vertragen, gemeinsam dem Tod entfliehen, oder wird Egoismus und Machtgehabe die Mission zum Scheitern bringen?
Tags: Serie, Netflix
Quelle: Serienjunkies