Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix gibt neue koreanische Serie Round Six in Auftrag

Netflix holt sich den koreanischen Regisseur Hwang Dong-Hyuk, der die nächste koreanische Eigenproduktion für den VoD-Dienst in den Kasten bringt. In der Mystery-Serie geht es um einen Wettbewerb für Erwachsene mit tödlichen Kinderspielen.
Von Daniela Heim am 05.09.2019
Bild-Quelle: Netflix
Netflix hat ein neues koreanisches Original in Auftrag gegeben. Hinter dem Mystery-Projekt mit dem Namen Round Six steckt der Regisseur Hwang Dong-Hyuk, der durch Filme wie The Fortress oder Silenced bekannt geworden ist. In der Serie, treten Erwachsene in Kinderspielen gegeneinander an, doch diese sind alles andere als harmlos.

In Round Six lernen wir Menschen kennen, die aus verschiedenen Gründen im Leben gescheitert sind. Plötzlich erhalten sie eine mysteriöse Einladung zu einem Überlebensspiel, bei dem sie zehn Millionen Dollar gewinnen können. Wo dieses Spiel stattfindet, ist geheim. Die Teilnehmer werden dort eingesperrt, bis ein Gewinner feststeht. Um die dicke Kohle zu bekommen, müssen die Erwachsenen bekannte koreanische Kinderspiele spielen. Da ist zum Beispiel das beliebte Tintenfischspiel dabei, bei dem die Teilnehmer Angriffe und Verteidigungen auf einem tintenfischförmigen Brett, welches in den Schmutz gezeichnet ist, planen und durchführen. Richtig harmlos ist das ganze aber nicht, denn die Spiele sollen tödlich sein. Es kann eben nur einer gewinnen.

Hwang Dong-hyuk ist “begeistert von der Aussicht, die Round Six über Netflix dem globalen Publikum vorstellen zu können. Ich habe auch hohe Erwartungen an die großartige Zusammenarbeit mit ihnen “. Round Six ist nicht die einzige koreanische Produktion, die in diesem jahr bei Netflix zu sehen ist. Erst im Juni kündigte der Streamingdienst fünf Produktionen aus dem Land an (Newsslash berichtete) . Darunter ist zum Beispiel auch das koreanische Remake von Designated Survivor.
Tags: Serie, Netflix
Quelle: Deadline