Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Trailer zum Netflix-Filmstart Invader Zim: Enter the Florpus

Vor fast zwanzig Jahren war der Cartoon Invader Zim ein Hit. Nun kann man sich das Ganze als Film anschauen. Der Trailer zu Invader Zim: Enter the Florpus stimmt auf die Geschichte von Zims bösen Plan ein.
Von Daniela Heim am 19.08.2019
Bild-Quelle: Netflix
Das ging jetzt aber schnell. Schon am 16. August ist der neue Netflix-Film Invader Zim: Enter the Florpus beim Streamingdienst gestartet. Damit man sich auch auf jeden Fall die zweite Phase von Zims bösen Plan anschaut, stimmt ein Trailer auf die Reanimation des 20 Jahre alten Cartoons ein, der eigentlich, wie Rockos Modern Life ursprünglich für Nickelodeon geplant war.

Die verrückte Zeichentrickserie von Nickelodeon stammt aus den frühen 2000ern. Im Trailer bekommt man einen kleinen Einblick in das neue Werk von Schöpfer Jhonen Vasquez. Mit ihm schrieben Breehn Burns und Gary Wilson an der filmischen Reanimation von Zim. Im Film tritt der Außerirdische Zim vom Planeten Irk in die zweite Phase seines bösen Plans, die Erde, natürlich mitsamt der Menschen, die auf ihr wohnen, zu erobern. Er stellt sich gezwungenermaßen seinem außerirdischen Erzfeind Dib Membrane, denn seine mächtigen Anführer haben nicht die Absicht, auf die Erde zu kommen und ihn zu unterstützen.

Invader Zim, die Serie., lief in den USA seit März 2001. Zwei Staffeln waren geplant, doch die Serie schon vor dem Ende der zweiten Staffel abgesetzt. Viele Folgen blieben unproduziert und viele Geschichten wurden nicht erzählt. Das wird der Film Invader Zim: Enter the Florpus nun ändern. Schaut euch den Trailer mit dem grünhäutigen verrückten Außerirdischen an, der von Ehrgeiz zerfressen und vom Pech verfolgt seine Pläne, die Menschheit zu versklaven, nicht aufzugeben scheint.

Tags: Film, Netflix
Quelle: Highsnobiety