Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Staatsanwaltschaft will Zahlung von Netflix an Anna Sorokin verhindern

Die Hochstaplerin Anna Sorokin hat es weit gebracht in Hollywood. Ihre Geschichte wird von Netflix sogar verfilmt und dafür soll sie Geld bekommen. Aber nicht, wenn es nach der Staatsanwaltschaft geht. Die will das nämlich verhindern. Doch wer ist eigentlich diese Anna Sorokin?
Von Daniela Heim am 25.07.2019
Bild-Quelle: Netflix
Anna Sorokin hat einen Deal mit Netflix. Nachdem die Hochstaplerin in Hollywood auffiel und den ein oder anderen Promi und Reichen abgezockt hat, wird ihre Geschichte verfilmt. Dafür bekommt sie von Netflix 70.000 US-Dollar. 15.000 Dollar pro Folge und dann noch einmal 7.500 Dollar Tantiemen für jede Episode obendrauf. Doch dazu soll es nicht kommen, wenn es nach der New Yorker Staatsanwaltschaft geht. Die will nämlich die zu einer Haftstrafe Verurteilte nicht noch belohnen, sondern die Zahlung der 70.000 Dollar verhindern.

Um die Zahlung der Summe an die Hochstaplerin zu verhindern, strebt die Staatsanwaltschaft den Erlass eines Gesetzes an, durch welches die Zahlung blockiert werden wird. Die 28-Jährige soll auf keinen Fall von ihrem Verbrechen noch profitieren, heißt es aus den Reihen der Anwälte, wie einzelne lokale New Yorker Medien berichten. Vielleicht fragt sich jetzt der ein oder andere, wer eigentlich diese Anna Sorokin ist. Wir verraten es euch und erzählen ihre kurze Geschichte.

Anna Sorokin stammt ursprünglich aus Russland. Mit 16 Jahren zog sie nach Deutschland und schon zwei Jahre später aus ihrem damaligen Zuhause in Eschweiler aus. Sie ging nach Paris und startete eine Karriere bei einem Modemagazin. Im Jahr 2013 war sie bei der Fashion Week in New York und beschloss dort zu bleiben. In New York kam sie durch Betrug zu Geld. Sie gab sich als Anna Delvey aus, eine schwerreiche Millionärin und zockte die Schickeria in New York so richtig ab. 200.000 Dollar hat sie sich durch ihre Betrügereien erschlichen und kam so zu ihrem zweifelhaften Ruhm. Für ihre Aktionen als Anna Delvey bekam sie eine Haftstrafe von 4 Jahren und einen Deal mit Netflix zur Verfilmung ihrer Story.

Übrigens bereut die mittlerweile 28-Jährige ihre Taten ganz und gar nicht. Sie würde wieder so handeln und es tut ihr nicht im Geringsten leid. Sie wollte auch nicht an das Geld kommen, sondern ihr Motiv war die Erlangung von Macht.
Tags: Serie, Netflix
Quelle: Focus