Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Netflix bestellt mit Sandman nächste Comic-Adaption

Buchautor Neil Gaiman ist wohl nach American Gods und Good Omens nun endgültig im Seriengeschäft gelandet. Der Fantasy-Schreiberling bekommt nun die nächste Serie beim Streamingdienst Netflix. Bestellt wurde eine Comic-Adaption von Sandman.
Von Daniela Heim am 04.07.2019
Bild-Quelle: Netflix
Neil Gaiman ist schon lange ein bekannter Fantasy-Romanautor. Seit einiger Zeit setzt er aber auch Serien für Streamingdienste um. American Gods und zuletzt Good Omens sind Projekte, bei denen er sogar bei letzterem nicht nur beteiligt war, sondern als Produzent und Showrunner fungierte. Nun hat Netflix eine Adaption seines Comics Sandman bestellt. Die Serie, die wahrscheinlich im Lucifer-Universum spielen wird, soll in einer Partnerschaft mit Warner Bros Television entstehen.

Gaiman selbst sagt, dass sich Sandman “bereits seit Dekaden in einer unendlichen Entwicklungsphase, um irgendwann als Film oder Serie zu erscheinen”, befindet. Schon 2007 äußerte sich der Autor auf der Comic-Con: “Ich sehe lieber keinen 'Sandman'-Film, als einen schlechten 'Sandman'-Film. Aber ich habe das Gefühl, dass sehr bald ein 'Sandman'-Film zustande kommen könnte. Wir brauchen nur jemanden mit derselben Besessenheit wie Peter Jackson für 'Der Herr der Ringe' oder Sam Raimi für Spider-Man.“

Jetzt will Gaiman allerdings keinen Film mehr machen, sondern lieber eine Sandman-Serie produzieren. In Sandman dreht sich alles um die Hauptfigur Dream, auch bekannt als Morpheus, der für unsere Träume und Fantastereien verantwortlich ist. Er ist einer der sieben Geschwister, die sich die Endless nennen. Dreams sechs Geschwister sind im Einzelnen: Delirium, Desire, Despair, Destiny, Destruction und Death. 75 Hefte des Comics sind in den Jahren zwischen 1989 und 1996 herausgekommen. Mehr als genug Stoff also für eine richtig lange Serie.

Gaiman selbst wird als Produzent der Serie The Sandman im Chefsessel Platz nehmen. Gemeinsam mit David Goyer teilt er sich diesen Stuhl. Als Chefautor und Showrunner wurde Allan Heinberg gewonnen. Dass die Serie im Lucifer-Universum angesiedelt sein könnte, liegt nahe, denn Lucifer gilt als Spin-Off von Sandman. Der Teufel auf Erden wird in Rente gehen, doch vielleicht gibt es ja sogar ein oder zwei Überschneidungen, wenn Sandman produziert wird. Sobald Neuigkeiten zur Handlung oder dem Cast bekannt werden, erfahrt ihr es natürlich hier auf Newsslash.
Tags: Serie, Netflix, Lucifer
Quelle: Serienjunkies