Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Wann kommt Die letzten Zaren Staffel 2 auf Netflix?

Zar Nikolaus der Zweite und seine Familie sind immer für eine Geschichte gut, sogar für eine Serie. So startet am 3. Juli die erste Staffel der neuen Netflix-Serie Die letzten Zaren und erzählt vom Ende einer Dynastie in Russland. Fans der Historie und Tragik fragen sich schon jetzt: wann kommt Die letzten Zaren Staffel 2 auf Netflix?
Von Daniela Heim am 03.07.2019
Bild-Quelle: Netflix
Wie sind die Romanows untergegangen? Das versuchte schon eine Serie mit dem Namen The Romanoffs aufzuarbeiten. Doch jetzt kommt ein neues Format aus Dokumentation und Drama aus Netflix. Die letzten Zaren ist gerade in seine erste Staffel gegangen. Wir begleiten die Romanows und vor allem Zar Nikolaus II und dessen spirituellen Begleiter, Rasputin, der den Untergang der Romanows prophezeite. Wie weit werden wir in die Geschichte eintauchen und wann kommt Die letzten Zaren Staffel 2 auf Netflix?



Die erste Staffel der Serie Die letzten Zaren umfasst sechs Episoden, die sich vor allem mit dem nahenden Ende der Dynastie der Romanows beschäftigen. Ob und wann Die letzten Zaren Staffel auf Netflix kommt, ist allerdings derzeit noch nicht bekannt. Sollte die Serie bei den Zuschauern gut ankommen und der Stoff nicht schon in den ersten sechs Folgen zur Genüge erzählt worden sein, kann es dennoch sein, dass Netflix in den nächsten Wochen eine Fortführung der Geschichten um die Romanows und Rasputin bestellt. Da es eine Eigenproduktion ist, kann man mit der zweiten Season dann wahrscheinlich im Sommer des Jahres 2020 rechnen. Wir informieren euch natürlich darüber, sobald wir erfahren, dass Netflix eine zweite Staffel Der Letzten Zaren in Auftrag gegeben hat.

Darum geht in Die letzten Zaren
Die neue Serie Die letzten Zaren beschäftigt sich in ihren ersten sechs Folgen vor allem mit Rasputin und Anastasia. Der Streamingdienst will in der Serie, die eine Mischung aus Drama und Dokumentation ist, die wahre Geschichte der Romanows erzählen. Die Romanows herrschten 300 Jahre über das größte Zarenreich der Welt. Doch ihre Herrschaft nahm im Jahr 1916 ein jähes und blutiges Ende. Dieses schreckliche Ende sah Rasputin, der Arzt, Berater und Wunderheiler des Zaren Nikolaus II. schon kommen. Der ehemalige Mönch, der mehr als sexbesessener Lebemann als asketischer Mönch in die Geschichte einging, spielt eine zentrale Rolle im Leben des letzten Zaren.

Nikolas war zeit seines Lebens ein sehr konservativer Zar, der im Gegensatz zu beispielsweise Katharina der Großen, Reformen gegenüber eher abgeneigt war. So beschwor er nicht zu einem unwesentlichen Teil die Revolution heraus, die zu seinem Sturz führte. Seine gesamte Familie wurde von den Bolschewiki ermordet. Neben Rasputin, dem Zaren Nikolaus und seiner Frau Alexandra tritt aber auch die Nebengeschichte von Anastasia in der Serie in Erscheinung. Die jüngste Tochter des Zarenpaares war gegen Ende der Zeit der Romanows spurlos verschwunden. Wurde sie auch von den Bolschewiki ermordet, oder ist sie entkommen und lebte dann noch an einem anderen Ort unentdeckt weiter? Viele Geschichten ranken sich um Anastasia, wir sind gespannt, welche Netflix in der Serie Die letzten Zaren erzählen wird.

Wem sechs Folgen zur letzten russischen Zarenfamilie nicht genug sind, der kann sich während der Wartezeit auf Die letzten Zaren Staffel 2 einige Filme zu diesem historischen Stoff anschauen. Anastasia aus dem Jahr 1956, Nikolaus und Alexandra aus dem Jahr 1971, Der Zarenmörder aus dem Jahr 1991, Rasputin – der dunkle Diener des Schicksals aus 1996 oder auch die Geschichte nach der Abdankung 1917 Die Romanows – eine gekrönte Familie, in der sich die Macher mit der Zeit der Zarenfamilie unter Hausarrest in Tobolsk beschäftigen. Stoff gibt es also mehr als genug, um noch viel tiefer in die Welt der letzten Zaren und die vielfältigen Interpretationen einzutauchen.
Tags: Serie, Netflix