Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Keine Chance auf mehr von Jessica Jones - Krysten Ritter hat genug

Eigentlich ist schon länger klar, dass es zumindest bei Netflix, keine Fortsetzung der Serie Jessica Jones mehr geben wird. Doch einige Fans geben die Hoffnung einfach nie auf. Hauptdarstellerin Krysten Ritter nimmt nun jegliche Hoffnung, denn sie hat einfach die Nase voll von der Figur.
Von Daniela Heim am 27.06.2019
Bild-Quelle: Netflix
Dass bei Netflix keine Marvel-Serien mehr laufen werden, ist schon länger bekannt. Der Streamingdienst setzte alle ab und verlor die Rechte an der Ausstrahlung. Bei Jessica Jones aber hatten viele Fans noch Hoffnung, dass die Serie beim ein oder anderen Anbieter vielleicht doch noch weitergeführt wird. Schließlich gibt es Beispiele wie Lucifer, welchen Netflix gerettet hatte.

Doch nun ist Schluss mit all der Hoffnung, denn die Darstellerin Krysten Ritter meldet sich persönlich. Sie hat genug von der Figur, und steht für keinerlei Fortführung mehr zur Verfügung. Ritter wortwörtlich: „Denke ich, dass ich sie wieder spielen werde? Nein, denke ich nicht. Es fühlt sich an, als hätte ich sie gespielt, wisst ihr? Ich fühle mich gut damit, so, wie es ist. Ich schließe nun gerne diese Tür.“

Schon im letzten Herbst hatte Netflix damit angefangen, die Marvel-Serien aus dem Portfolio zu nehmen. Nach Iron Fist, Lukas Cage und Daredevil folgte eben auch Jessica Jones, die immerhin drei Staffeln spendiert bekam. Fans hofften darauf, dass die Marvel-Serien dann alsbald auf Disney+ und eventuell Hulu zu sehen sein werden, doch das verbietet eine Vertragsklausel von Netflix. Marvel darf in den nächsten zwei Jahren die Helden nicht anderswo unterbringen oder weiterführen. Zwei Jahre sind eine lange Zeit für Schauspieler, in der sie sich anders orientieren müssen. Auch Ritter will eben einfach neue Stories erzählen, wie sie sagt.

Walt Disney ist das Mutterunternehmen von Marvel und plant einen eigenen VoD-Dienst mit dem Namen Disney+, der im November an den Start gehen soll. Hier werden dann so manche Serien ihre Premiere feiern. Darunter sind zum Beispiel Loki oder auch Wandavision. Warum wir oben Hulu erwähnten, auf denen die Hoffnung mancher Fans lag? Ja, auch Hulu ist mittlerweile in Disney-Hand und wird bald eine Reihe von Marvel-Serien wie Marvel’s Ghost Rider oder Helstrom zeigen. Nur eben nicht die, die vorher bei Netflix gelaufen sind, zumindest nicht in absehbarer Zeit.
Tags: Serie, Marvel Jessica Jones
Quelle: Serienjunkies