Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Playtika plant unabhängige Abteilung für Casual Games

Das große Social-Games-Unternehmen Playtika gab bekannt, dass es in folge seiner Bestrebungen den Casual-Games-Sektor weiter auszubauen, eine eigene Abteilung für diesen Bereich gründen wird. Im Playtika Casual-Games Lab sollen mehrere neue Spiele pro Jahr entwickelt und herausgebracht werden.
Von Viktor Pulz am 25.06.2019
Bild-Quelle: Playtika
Auf dem Global Summit von Playtika auf Ibiza verkündete das Unternehmen, dass es seine Anstrengungen den Casual-Games-Bereich weiter auszubauen, verdoppeln wird. Grundlage dafür wird das Playtika Casual-Games-Lab, welches als eigene Abteilung die Entwicklung und Distribution der Gelegenheitsspiele vorantreiben wird. Mehrere Spiele pro Jahr sollen hier entstehen und das Licht der Welt erblicken. Das neue Lab beruht auf der Übernahme von Jelly Button vor mehr als zwei Jahren und wird durch die erst vor Kurzem realisierte Übernahme des deutschen Spieleentwicklers Wooga aus Berlin befördert. 150 Entwickler sollen in der neuen Abteilung in London und Tel Aviv, dem Hauptsitz von Playtika, an der Umsetzung der Pläne arbeiten.

"Diese strategische Verschiebung wird dem Unternehmen helfen, unser Wachstum voranzutreiben, um unser Ziel zu erreichen, das weltweit größte Casual-Gaming-Unternehmen zu werden", sagte Robert Antokol, CEO von Playtika.

Raz Friedman, der Chief Product Officer von Playtika, wird die Leitung des Casual-Games-Lab übernehmen. Er sagt selbst zu dieser Aufgabe: "Wir haben ein neues Industriemodell geschaffen, um eine schnelle Spieleentwicklung im industriellen Maßstab zu etablieren. Unser Ziel ist es, jedes Jahr neue innovative Spiele zu produzieren und sie so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Zusammen mit den Fähigkeiten von Playtika bei der Implementierung von Live-Operationen, fortgeschrittener KI und Performance-Marketing in großem Maßstab sind wir zuversichtlich, dass wir die größte Auswahl an Spielen und das persönlichste Spielerlebnis für das Publikum auf der ganzen Welt bieten können.

Playtika wurde im Jahr 2010 gegründet und gilt seither als Pionier der Spielebranche. Online Casinos wie diese die auf MrCasinova.com beschrieben werden haben sich bei ihren neuen Spielautomaten einiges oder sogar fast alles bei den Pionieren von Playtika abgeschaut. Das israelische Unternehmen mit Sitz in Tel Aviv war eines der ersten, die kostenlose Social Games in sozialen Netzwerken und auf mobilen Plattformen anboten. Die Spiele von Playtika haben sich über die Jahre bewährt, was nicht zuletzt an den starken Bemühungen im Live-Operations-Betrieb liegt. 365 Tage im Jahr immer wieder neue Herausforderungen für die Spieler zu schaffen, Features und täglich wechselnde Spielerlebnisse mit neuen Funktionen und Events tragen unmittelbar zum Erfolg von Playtika bei. Mit Social Games wie Bingo Blitz, Vegas Words, Slotomania oder Poker Heat gelang Playtika der Aufstieg an die Spitze der Social-Game-Anbieter.

Das Herzstück Playtikas ist wohl auch Slotomania. Hierin liegt auch der Grund, warum die israelische Firma Mitte 2016 von einem chinesischen Konsortium für insgesamt 4,4 Milliarden erstanden wurde. Aufsehen erregte der Fall auch deshalb, weil die Firmen rund um bekannte Namen wie Jack Ma (Alibaba), die Kaufsumme sprichwörtlich bar auf den Tisch gelegt hatten.

Nachdem die Social-Casino-Games ein fester Standfuß des Unternehmens geworden sind, hat sich Playtika die Eroberung des Casual-Game-Sektors auf die Fahnen geschrieben. Nach dem Kauf von Supertreat, Jelly Button und zuletzt Wooga ist der Aufbau eines eigenen Casual-Games-Lab nur ein logischer Schritt auf diesem Weg. Zum Portfolio nach den Übernahmen gehören nun bekannte Titel wie Bubble Islands 2, Grand Harvest, June‘s Journey, Tropicats und Pirate Kings.

Laut Sensor Tower beträgt der Bruttoumsatz von Playtika seit dem Januar 2014 mehr als 3,6 Milliarden US-Dollar. Seitdem kann Playtika auch auf mehr als 410 Millionen Downloads seiner Spiele zurückblicken. Playtika beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter an 10 Standorten. Eigenen Angaben zufolge spielen 27 Millionen Menschen weltweit aktiv pro Monat die Spiele von Playtika. Mit dem neuen Casual-Games-Lab, welches für mehrere Veröffentlichungen pro Jahr sorgen soll, werden sich diese Zahlen sicherlich im Laufe der Zeit noch stark nach oben entwickeln.
Tags: Games, Playtika