Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Zynga: Zahlen und Entwicklungen

Der US-amerikanische Spielebetreiber Zynga hat seinen Quartalsbericht veröffentlicht. Daraus lassen sich einige spannende Erkenntnisse ziehen.
Von Iris Pflug am 09.05.2019
Bild-Quelle: Zynga
Die Geschäftsleute unter euch, oder alle die in letzter Zeit beim Arzt waren (bei Quartalsbeginn muss man als Kassenpatient jedes Mal seine Versichertenkarte neu einscannen lassen), werden es mitbekommen haben: das erste Quartal 2019 ist schon vorbei und damit erscheinen die Quartalsberichte der großen Unternehmen. Dort lässt sich nachlesen, wie das Unternehmen in den letzten drei Monaten performed hat, welche Umsätze generiert wurden und so weiter.

So hat auch der amerikanische Spielebetreiber Zynga seinen Geschäftsbericht freigegeben. Die Firma steckt hinter beliebten Social-Media-Spielen wie FarmVille, Zynga Poker und CSR 2. Zynga legt beeindruckende Zahlen für das erste Quartel vor, die auch wirtschaftlich weniger Bewanderte interessieren dürften.

Zynga startet mit großem Umsatzwachstum in 2019
Keine Sorge, ihr müsst euch nicht durch 30 Seiten, gefüllt mit Zahlen, quälen, wir haben die interessantesten Punkte für euch zusammengefasst. In nur drei Monaten machte Zynga schlappe $265 Millionen Umsatz, was ein Wachstum von 27 Prozent bedeutet. Das Unternehmen wurde bereits 2007 gegründet und ist nach einer schweren Phase somit wieder gut unterwegs.

Die meisten Nutzer kommen aus dem Bereich Mobile
Interessant ist die Herkunft dieses riesigen Umsatzes. Zynga zieht fast den kompletten Umsatz (93 Prozent) aus dem Bereich Mobile, also Nutzern von mobilen Endgeräten. Täglich spielen 22 Millionen Nutzer Zyngas Spiele. Im Monat kommt das Unternehmen sogar auf 72 Millionen Nutzer. Bei so viel Konkurrenz kann man als ehrgeiziger Spieler auf Hilfsmittel wie Casinoratgeber.de zurückgreifen. Seiten wie diese bieten Bonusprogramme und geben einen Überblick über die besten Online Casinos.

Während Zynga bei den Nutzern bekannt wurde durch Spiele wie FarmVille, Mafia Wars und CityVille, machen diese inzwischen nur noch einen geringen Teil des Gewinns aus. Znyga wächst mittlerweile durch Zynga Poker, Slots und Merge Dragons. Zusammen kommen die beiden Social Casino Bereiche auf 36 Prozent des Gesamtgewinns. Das zeichnet eine spannende Entwicklung. Zynga bewegt sich weg von Social-Media-Games hinzu Online Casinos, und das sehr erfolgreich.

Zyngas Markt liegt ganz klar in den USA. Analysiert man den Gewinn nach geographischer Herkunft, kommen seit letztem Jahr konstant 65 – 66 Prozent der Einnahmen aus den USA.
Tags: Games, Zynga