Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Darum sind Abenteuerspiele quicklebendig

Seit Videospiele in den 90er-Jahren an Beliebtheit gewannen, ist das klassische Abenteuergenre ganz oben mit dabei.
Von Iris Pflug am 07.05.2019
Bild-Quelle: Square Enix
Seit Videospiele in den 90er-Jahren an Beliebtheit gewannen, ist das klassische Abenteuergenre ganz oben mit dabei. Titel wie The Secret of Monkey Island, Myst oder King's Quest waren bekannt dafür, eine spannende Storyline aufzubauen und Spieler mit Rätseln und Mysterien herauszufordern. Doch mit der Jahrtausendwende geriet das Genre fast in Vergessenheit. Dies lag mitunter an dem Aufstieg von Spielen wie Doom und anderen Egoshootern, bei denen man in der Lage war, eine gute Geschichte mit Action zu kombinieren. Während das ursprüngliche Abenteuergenre als verschwunden galt, hat es sich in Wahrheit jedoch weiterentwickelt und ist nun in anderer Form zu finden.

Tomb Raider
Tomb Raider kommt dem originalen Abenteuergenre sicherlich am nächsten. Es handelt sich dabei um das Action-Adventure-Genre, da man neben kniffligen Aufgaben und Rätseln auch eine Vielzahl von Feinden mit unterschiedlichen Waffen bekämpfen muss. Diese Spielereihe erlangte Kultstatus und ist heutzutage sicherlich vielen ein Begriff. 2018 erschien der neueste Titel Shadow of the Tomb Raider und ist damit das 12. Videospiel der Reihe. Neben zahlreichen Comics kann die Berühmtheit aber besonders auch den Filmen zugeschrieben werden, bei der Tomb Raider aus der Spielewelt geholt wurde. Einst spielte Angelina Jolie die Videospielheldin, doch im neusten Film von 2018 schlüpfte Alicia Vikander in ihre Rolle. Wie man auf https://www.moviepilot.de/movies/tomb-raider-3/ sehen kann, ist der Film in vielen Stores auf DVD und Blu-ray erhältlich. Dies zeigt, wie sehr Lara Croft im Mainstream angekommen ist.

Sea of Thieves
Kurz nach seinem Release im März 2018 hatte das Spiel Sea of Thieves immens gute Kritiken erhalten. In diesem Action-Adventure schlüpft man in die Rolle eines Piraten und kann alleine oder mit seinen Freunden auf dem weiten Ozean segeln. Die Spielweise bleibt dabei völlig den Spielern überlassen. Man kann mit anderen Spielercrews in legendären Seeschlachten um Schätze streiten und sich gegenseitig kentern oder auch Allianzen schmieden. Interessierte können das Spiel im Internet bei verschiedenen Händlern finden, darunter auch auf https://www.microsoft.com/de-de/p/sea-of-thieves/, der offiziellen Shopseite. Neben dem starken Multiplayerfokus gibt es ebenfalls viel zu erkunden. Dazu zählen unzählige Inseln mit ihren eigenen Geheimnissen. Wie es sich natürlich für ein Piratenspiel gehört, kann man ebenfalls auf Schatzsuche gehen.

Gelegenheitsspiele: Pharaoh's Treasure und Machinarium
Doch die Abenteuerkomponente ist nicht nur den großen Spielen vorbehalten. Es gibt ebenfalls Gelegenheitsspiele, die mit einer mystischen Atmosphäre überzeugen wollen und damit an das Genre anknüpfen. Ganz beliebt sind hier verschiedene Slots, wie beispielsweise Pharaoh's Treasure. In diesem Spiel geht es darum, immer tiefer ins Grabmal zu kommen, um eine versteckte Schatzkiste zu finden. Dieses Spiel kann man auf https://www.betfair.com/de finden, wobei es dort ebenfalls weitere Slotspiele gibt. Auch bei den Apps kann man ein Aufleben des Adventure-Genres erkennen. Hierzu zählt auch Machinarium, ein Spiel, das zunächst für PC und Konsolen und später für Android und iOS entwickelt wurde. Bei diesem Spiel übernimmt man die Kontrolle über einen Roboter und muss seine Partnerin vor Vagabunden retten. Das Spiel ist dabei eine Mischung aus Point-und-Click und auch Puzzle-Elemente sind enthalten.

Fazit
Alle vier erwähnten Spiele unterscheiden sich in ihrer Komplexität, ihrem Design und Inhalt. Doch trotz dieser Unterschiede kann man deutlich erkennen, dass es einen roten Faden gibt. Spielern wird es ermöglicht, Spielewelten zu erkunden und dabei Aufgaben und Rätsel lösen zu können. Abenteuerspiele sind also definitiv am Leben und äußerst beliebt.
Tags: Games, Tomb Raider