Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Monatliche Userzahlen in den Spielen der Stillfront Group steigen

Um rund 20 Prozent stiegen die monatlichen Userzahlen (MAU) der Stillfront Group im ersten Quartal 2019. Damit setzt sich der Anstieg aus dem letzten Quartal 2018 fort. Vor allem der Einkauf der Goodgame Studios aus Hamburg scheint also Erfolg zu zeigen.
Von Daniela Heim am 13.04.2019
Bild-Quelle: Stillfront Group
Die Stillfront Group hat im letzten Jahr wieder ordentlich eingekauft. Neben Playa Games sind auch die Goodgame Studios aus Hamburg Teil der Familie geworden. Nun zeigt der erste Quartalsbericht des Jahres die ersten Erfolge. Die monatlichen Nutzerzahlen des Stillfront-Portfolios sind um satte 20 Prozent gestiegen. Schon im letzten Quartal 2018 zeigte sich der positive Wachstumstrend, der nun in den ersten drei Monaten diesen Jahres auch einen Rekord bringt.

Die durchschnittliche Anzahl der MAUs für das erste Quartal dieses Jahres betrug 5.874.000, verglichen mit 4.893.000 im gleichen Zeitraum im Jahr 2018. Dies entspricht einem Wachstum von insgesamt 20 Prozent. Die täglich aktiven Nutzerzahlen zeigen ebenso eine deutliche Aufwärtsbewegung. Sie stiegen sogar um 26 Prozent von 1.115.000 im Jahr 2018 auf 1.411.000 im Jahr 2019.

„Wir haben im ersten Quartal neue Rekorde für die Anzahl der aktiven Benutzer aufgestellt, die Stickiness der Userbase ist gestiegen und die Monetarisierung während des Quartals war weiterhin stark“, verkündet der CEO der Stillfront Group, Jörg Larsson. Gestartet sind Siege: World War II und Strike of Nations, die in ihren ersten Monaten nun den Erwartungen auch vollends entsprechen. Unterstützt wurden die beiden Neueinsteiger vor allem durch die starke Marketingkompetenz des neu eingekauften Entwicklers Goodgame Studios.
Tags: Games, Stillfront Group
Quelle: Pocketgamer