Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Patrik Antonius arbeitet an Poker App

Das Interesse an Poker hat in den USA und Deutschland in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Doch die Nachfrage ist weiterhin hoch. Patrik Antonius hat nun eine eigene Poker-App angekündigt.
Von Viktor Pulz am 04.04.2019
Bild-Quelle: Zynga
Die goldenen Zeiten des Pokers sind schon lange vorbei, könnte man meinen, wenn man sich die Anzahl der Suchaufrufe auf Google zum Begriff „poker“ anschaut. In den 2000ern gab es einen regelrechten Poker-Boom. In den USA wurde dieser unter anderem durch die Bilderbuch-Erfolgsgeschichte des Buchmachers Chris Moneymaker begleitet. Der Amateurspieler hatte es mit einem Buy-In von gerade einmal $39 durch das Qualifier-Turnier bis zur Weltmeisterschaft im Poker geschafft und so $2.5 Millionen gewonnen. Nach 2004 bzw. 2006 klang der Boom aber stark ab. In Deutschland wie auch den USA ist ein starker Negativ-Trend im Bezug auf das Interesse an Poker zu beobachten. Man sollte allerdings keine voreiligen Schlüsse ziehen und Poker in Gedanken verabschieden. Betrachtet man nämlich die Entwicklung weltweit, ist der Graph ziemlich stabil. Daraus lässt sich schließen, dass das mangelnde Interesse in Deutschland und USA durch zunehmendes Interesse in anderen Ländern ausgeglichen wird. Dazu gehören osteuropäische Länder wie Japan, Indien und Brasilien. Fun Fact: Die Nation mit dem höchsten Anteil an Online-Poker-Spielern ist Russland. Wer gerne Poker oder kostenlos roulette spielen möchte, der wird im Internet mittlerweile gut fündig. Viele erfolgreiche Spiele-Entwickler wie Zynga und KamaGames bieten entsprechende Apps an.

Was gibt es neues in der Welt des Poker?
Wie gerade schon festgestellt, ist Poker noch lange nicht ausgestorben. Das zeigen auch Events wie die Patrik Antonius Poker Challenge (kurz: PAPC). Diese startete am vergangenen Sonntag, dem 31.3.19, in Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Das Turnier glänzt mit einer Vielzahl an Events, sodass jeder, egal ob Profi oder Amateur, auf seine Kosten kommt. Apropos Kosten, auch für die ambitionierten Spieler gibt es genug Anreiz, denn je nach Kategorie (gegliedert nach Spielerniveau) winken dem Gewinner mehrere tausend Euro Preisgeld.

Wie der Name vermuten lässt, ist Pokerprofi Patrik Antonius der Veranstalter des Turniers. In der Weltrangliste der Pokerspieler hat er einen Platz weit oben und wird als größter Gewinner in der Geschichte des Online Poker bezeichnet. Finanziert wird das Event von First Land Of Poker (kurz: FLOP). Pünktlich zum Turnier wurde auch die gleichnamige App präsentiert. Die App soll als exklusive Social Media Plattform für Pokerspieler dienen und für eine tolle Pokererfahrung sorgen.

Wie Patrik Anonius in einem Interview mit PokerNews verraten hat, begann die Entwicklung der App mit einer simplen Idee. Sie sollte eine Social Media-Anwendung für die Pokerindustrie und eine Community innerhalb dieser Industrie werden. Mit der App soll es diesen Nutzern ermöglicht werden, ihr Pokererlebnis weiter zu verbessern. Insgesamt hat er rund 200 spannende Dinge, die er verwirklichen möchte.
Tags: Games, Zynga Poker