Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Toy Story 4 - Pixar spendiert erste bewegte Bilder im Trailer zum Film

Eine Plastik-Gabel mit einer Identitätskrise treibt Woody aus dem Haus. Schuld daran ist die kleine Bonnie, die die Plastik-Gabel einfach zum Spielzeug macht. Ja, das ist der Stoff, aus dem der vierte Toy-Story-Film von Pixar ist. Im Trailer seht ihr mehr!
Von Daniela Heim am 22.03.2019
Bild-Quelle: Toy Story
Am 21. Juni ist es in den USA soweit, dann kommt der neue Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando in die Kinos. Normalerweise hätten wir schon seit Monaten mit Bildern und Videos überflutet werden müssen, denn die Werbemaschinerie für die Blockbuster des Jahres wird meist schon mindestens ein halbes Jahr vor Kinostart angeworfen. Bei Toy Story 4 ist das ein bisschen anders gelaufen, aber jetzt endlich gibt es die ersten bewegten Bilder und einen Blick auf die Story von Toy Story 4.

Cowboy Woody gerät nämlich ganz schön in Hektik. Schuld an der völlig durchwirbelten Welt des beliebten Cowboys ist Bonnie. Sie hat kurzerhand eine Plastik-Gabel gerettet und zum Spielzeug gemacht. Das neue Spielzeug, genannt Forky, will aber gar keines sein, auch wenn Bonnie ihr das noch so sehr einredet. Sie ist und bleibt eine Gabel, ein Gegenstand, den man zum Essen benutzt und kein Spielzeug. Forky bringt die Zweckentfremdung in eine richtige Identitätskrise und reisst aus.

Also heisst es auch im vierten Teil der Welt der lebendigen Spielzeuge: alle raus und Forky retten! Der Roadtrip verspricht wieder mega aufregend zu werden. Ob Woody und die anderen die kleine Gabel retten können? Auf der Reise trifft Woody seine alte Freundin Bo Beep, die Porzellanpuppe wieder. Und auch andere bekannte Gesichter wie Jessi oder Buzz Lightyear sind wieder mit an Bord. Aber wir werden auch neue Charaktere kennenlernen. Schaut euch den Trailer an, er ist wirklich sehenswert. Achja, bei uns startet Toy Story 4: alles hört auf kein Kommando am 15. August in den Kinos.

Tags: Film, Toy Story
Quelle: Rolling Stone