Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Tod von Luke Perry - Dreharbeiten für Riverdale gestoppt

Luke Perry, der bekannte Schauspieler und das Gesicht der aktuellen Serie Riverdale, aber auch älterer Produktionen wie Beverly Hills, 90210, verstarb mit nur 52 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Nun sind die Dreharbeiten zur Netflix-Serie Riverdale erst einmal gestoppt. Wie geht es weiter?
Von Daniela Heim am 07.03.2019
Bild-Quelle: Riverdale
Nicht nur die Fans von Riverdale waren am 4. März mit einer Schocknachricht konfrontiert worden. Der durch Beverly Hills, 90210 bekannt gewordene Schauspieler Luke Perry verstarb an den Folgen eines Schlaganfalls. Er wurde nur 52 Jahre alt. Fans auf der ganzen Welt trauern mit seiner Familie. Und auch die Produzenten von Riverdale haben kurzentschlossen gehandelt. Die Dreharbeiten zu Riverdale sind vorerst eingestellt.

Die Produktionsfirma von Riverdale will damit dem gesamten Team und natürlich den Schauspielerkollegen von Perry genügend Zeit geben, um den Tod des Stars zu verkraften und angemessen zu trauern. Über die sozialen Medien gaben die Produzenten und das Team ihrer Trauer in einem Statement ihren Ausdruck. Sie sind “zutiefst traurig, vom Tod von Luke Perry erfahren zu haben.” The CW-Family, Warner Bros und das Team hätten Perry immer als einen Mann mit einem großen Herzen kennengelernt, fürsorglich und ein wahrer Freund. Durch ihn war das Set immer mit viel Liebe und Freundlichkeit gefüllt.

Wie es mit Riverdale ohne Luke Perry weitergeht, liegt noch völlig im Unklaren. Doch auch damit werden sich die Produzenten und Drehbuchautoren neben der Trauer beschäftigen müssen. Luke Perry spielte in der Serie seit 2017 den Vater von Archie, Fred Andrews. Wir berichten euch natürlich sofort, wenn es dazu Neuigkeiten gibt.
Tags: Serie, Riverdale, Netflix
Quelle: Prisma