Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Mobile-Games-Entwickler Playrix steht für 3 Milliarden US-Dollar zum Verkauf

Playrix Entertainment ist bekannt für Mobile Games wie Homescapes oder Gardenscapes. Mehrere chinesische Unternehmen zeigten Interesse, Playrix zu erwerben. Wer hat die 3 Milliarden US-Dollar, zu denen sich der erfolgreiche Publisher verkaufen würde?
Von Daniela Heim am 04.03.2019
Bild-Quelle: Playrix
Playrix Entertainment ist ein in Russland ansässiger Spieleentwickler und scheint für 3 Milliarden US-Dollar käuflich zu sein. Eine ganze Reihe chinesischer Unternehmen zeigen Interesse, das Studio hinter erfolgreichen Titeln wie Homescapes und Gardenscapes zu erwerben. Unter den Anfragenden sollen DreamSky Technology und FunPlus sein.

Gardenscapes und Homescapes sind Match-Three-Spiele, die erst einmal wie Candy Crush funktionieren, aber eine Aufbaukomponente haben. Man restauriert eine alte Villa samt Grundstück oder baut einen verwilderten Garten wieder aus. Im Jahr 2018 konnte sich Playrix mit diesen Games im Apple Store auf Rang Sechs und in Googles Playstore auf Rang Vier der umsatzstärksten Spiele-Publisher positionieren.

Dass gerade chinesische Unternehmen sich für Playrix interessieren ist nicht verwunderlich, denn die Games sind vor allem in China besonders beliebt. Gardenscapes war im letzten Monat auf Rang Drei der am meisten gespielten ausländischen Spiele in China. Nachdem im vergangenen Jahr in China die Aufsichtsbehörden die Zulassung von neuen Titeln verschärften, ist der Kauf von schon weltweit lizenzierten Spielen eine Möglichkeit, ihre Einnahmen zu steigern und auch im Ausland Geld zu verdienen.

Playrix scheint nicht uninteressiert an einem Verkauf, denn das Unternehmen hat schon im Jahr 2018 eine Vereinbarung mit einem US-amerikanischen Finanzberatungsunternehmen geschlossen, welches den Verkauf managen soll. Ob aber ein chinesisches Unternehmen den Zuschlag bekommen wird, ist noch lange nicht klar. Playrix wird sicherlich bald auch andere potentielle Käufer ansprechen und deren Angebote einholen. Die Gründer von Playrix sind bereit dazu, ihre Mehrheitsanteile für den richtigen Preis zu verkaufen.

Für den Verkauf ist der jetzige Zeitpunkt kein schlechter, denn Playrix steht gerade gut da und kann so das Maximale herausholen. Ein Wert von 3 Milliarden US-Dollar ist nicht zu verachten. Übrigens ist eines der interessierten chinesischen Unternehmen, DreamSky, schon mit Playrix verknüpft. Sie sind Partner für Android-AppStores in China.

Playrix wurde in Russland von den beiden Brüdern Dmitri und Igor Bukhman gegründet und wächst kontinuierlich weiter. Mit Homescapes and Gardenscapes verdiente das Studio im Jahr 2018 weltweit zusammen 843 Millionen US-Dollar im App Store und Google Play Store. Im Jahr 2017 waren es “nur” 584 Millionen US-Dollar.

Tags: Games, Playrix
Quelle: The Information