Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Yoozoo veröffentlicht Browsergame Game of Thrones: Winter is Coming

Es ist nun endlich soweit! Strategiespiel- und Game of Thrones-Fans dürften sich freuen, denn YooZoo, Eigentümer von Bigpoint, hat das Versprechen von 2018 gehalten und bringt das Lied von Eis und Feuer als Strategiespiel in den Browser. Auf der hauseigenen Plattform könnt ihr direkt loslegen und euch ins Abenteuer stürzen.
Von Daniela Heim am 04.03.2019
Bild-Quelle: Bigpoint
Im Frühjahr sollte es endlich kommen: das Browsergame von Game of Thrones. Das kündigte Publisher und Spieleentwickler Bigpoint auf der Gamescom 2018 an. Und wirklich, die ersten Frühlingsgefühle hat uns das Wetter schon beschert und YooZoo, Eigentümer von Bigpoint, hat das Versprechen gehalten. Game Of Thrones: Winter is Coming ist ab sofort auf der hauseigenen Plattform spielbar.

Wir haben gleich mal losgelegt und uns ins bunte Treiben gestürzt. Wir landeten in unserer Base, wo Melisandre uns begrüßte und durch ein Tutorial führt, damit wir auch wissen, was wir hier machen sollen. Als geübte Strategiespieler hätten wir das nicht gebraucht, denn GoT:Winter is Coming folgt den bekannten Spielprinzipien. Wir bauen also im ersten Chapter der Storyquests unser Castle aus, errichten Barracks, um Einheiten trainieren zu können und platzieren unsere Rohstoffgebäude. Schnell wird klar: Wir müssen in die Schacht. Ein Rebellenlager muss ausgehoben werden. Der Einfachheit halber lassen wir den Assistenten die Einheiten automatisch zusammenstellen und stürzen uns ins Getümmel.
Galerie Übersicht:Zur Galerie

Die Battles sind nett arrangiert. Fast wie ein Film laufen sie vor unseren Augen in Echtzeit ab und unsere wackeren Kämpfer durchbrechen den Wall und schlagen die feindlichen Truppen. Victory! Klar, ein paar Verwundete gabs auch, doch auch dafür hat Melisandre gleich etwas in petto. Wir bauen ein Krankenhaus und heilen die angeschlagenen leichte Kavallerie mit den produzierten Ressourcen. Nebenbei flugs noch eine Lootbox aufgemacht und schon geht es weiter. Wir bauen aus, rekrutieren weitere Truppen und checken das nächste Rebellenlager aus. Fleißig, wie wir sind, bringen wir gleich in den ersten Minuten unseren Lord auf Level 2 und schreiten im Storymode voran.

GoT: Winter is Coming präsentiert sich farbenfroh mit einer recht ansehnlichen Grafik. Die Siegesschreie unsere wackeren Truppen strapazieren die Laptop-Lautsprecher ein bisschen, aber irgendwas ist ja immer. Mit dem Wirewood haben wir dann noch eine besondere Challenge für unsere Commander freigeschalten, in der wir Mann gegen Mann gegen den Feind ziehen und mehrere Stages durchlaufen müssen, um am Ende der glorreiche Sieger zu sein. Hier stehen uns besondere Skills unserer Helden zur Verfügung, die mächtig reinhauen. Einmal hineingeraten, kommen wir auch nicht wieder hinaus, bis wir endlich siegen und einen weiteren Commander und neue Skills freigespielt haben.

Insgesamt präsentiert sich das Game ziemlich dicht in seinen Herausforderungen und Quests. Den klassischen Prinzipien eines Strategiespiels folgend baut sich das Game solide auf und lässt uns nicht mit offenen Fragen zurück. Das Game ist kostenlos spielbar und wird ingame monetarisiert. Auch dies geschieht ganz klassisch, denn wir warten jetzt schon eine Weile länger auf das Upgrade unserer Gebäude. Ehe wir das Spiel verlassen, erreicht uns noch die Werbung einer Ally, die nach Membern sucht. Ja, auch dieses Element finden wir hier also. Auf der Weltkarte finden wir die anderen Spieler, die in unserer Umgebung ihre Base aufbauen und denen wir in der nächsten Session vielleicht mal einen Besuch abstatten - mit Waffen, versteht sich.

Wer Bock bekommen hat, sich das Werk einmal anzusehen, kann auf der Plattform von YooZoo direkt loslegen und sich selbst ein Bild machen.
Tags: Games, Bigpoint