Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Wann kommt One Day at a Time Staffel 4 auf Netflix?

Gerade startete die dritte Staffel der amüsanten Serie One Day at a Time auf Netflix. Wieder sind wir mittendrin im kunterbunten Leben der mexikanischen Familie in Los Angeles. Und wann kommt One Day at a Time Staffel 4 auf Netflix?
Von Daniela Heim am 07.02.2019
Bild-Quelle: One Day at a Time
Wir sind wieder bei der schrecklich netten kubanischen Familie Alvarez zu Gast. Soeben ist zur Freude aller Fans die dritte Staffel von One Day at a Time auf Netflix an den Start gegangen. Penelope und ihre Kids unterhalten uns wieder köstlich, doch wann kommt One Day at a Time Staffel 4 auf Netflix?

One Day at a Time kommt regelmäßig zu Beginn des Jahres mit einer neuen Staffel auf Netflix. Auch wenn noch nicht bekannt ist, ob es eine vierte Staffel geben wird, können wir davon ausgehen, dass Netflix diesen Rhythmus beibehalten wird, wenn die Zuschauerzahlen und Bewertungen für eine Fortsetzung sprechen. Deswegen lehnen wir uns schon jetzt aus dem Fenster und sagen, dass One Day at a Time Staffel 4 auf Netflix im Januar oder Februar 2020 kommt.



One Day at a Time ist eine Neuauflage der Sitcom mit gleichem Namen von Norman Lear aus dem Jahr 1975. Der Stoff ist auch heute noch so aktuell wie damals, denn im Mittelpunkt steht eine alleinerziehende Mutter, die versucht, ihr und das Leben ihrer Kinder so gut wie möglich zu gestalten. Auch im Jahr 2019 stehen die topaktuellen Themen von damals, wie die Rolle der Frau in der Gesellschaft, die soziale Lage einfacher Angestellter in der Arbeitswelt und die besondere Herausforderung der kulturellen Integration oder des Spagats zwischen dem modernen Amerika und den eigenen kulturellen Wurzeln von Einwanderern.

Darum geht es in One Day at a Time
Im Zentrum der Handlung steht eine kubanisch-amerikanische Familie mit der Mutter als Hauptperson. Sie ist alleinerziehend und schlägt sich nach ihrer aktiven Laufbahn als Sanitäterin beim Militär nun alleine durch. Sie verdient ihr Geld nun als Krankenschwester. Ihre Tochter Elena ist eine kleine Rebellin und ihr Sohn Alex dagegen ein ziemlich angepasster Mann Anfang Zwanzig, der auch noch bei ihr lebt. Das ist aber noch nicht alles, auch wenn es für das ganz normale Tageschaos durchaus ausreicht. Oma Lydia, ihrerseits noch ziemlich altmodisch, ist noch mit von der Party und sorgt für Trubel, Trouble, aber auch Heiterkeit in der kleinen Mietwohnung.

Penelope, so der Vorname der leidgeplagten Single-Mutter, hat aber nicht nur mit ihren Kindern und ihrer Mutter zu tun, sie schleppt auch noch ein Trauma aus dem Krieg mit sich herum. Hinzu kommen der normale Stress des Berufslebens, die Belastung als schlecht bezahlte, aber ständig arbeitende Krankenschwester und die Freunde der Kinder. Und vielleicht sehnt sich Penelope zwischen all den Herausforderungen des Lebens doch auch mal wieder nach einem Partner?

Produzentin und Drehbuchautorin der immer wieder amüsanten, aber auch zum nachdenken anregenden Serie ist Gloria Calderon Kellet. Sie wird von weiteren Autoren und einigen Regisseuren bei der Umsetzung der Handlung unterstützt. Der Cast ist auch in der dritten Staffel unverändert. Penelope Alvarez wird von Justina Machado gespielt, in der Rolle ihrer Mutter Lydia sehen wir Rita Moreno. Die eigensinnige und sich immer wieder gegen ihre Mutter auflehnende Elena verkörpert Isabella Gomez und der Sohn bekommt durch Marcel Ruiz ein Gesicht.

Tags: Serie, One Day at a Time