Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

SPORT1 feiert Launch des ersten eSports-Senders im deutschsprachigen Raum

eSPORTS1 erfolgreich gestartet: SPORT1 feiert Launch des ersten eSports-Senders im deutschsprachigen Raum! Rund 200 Gäste aus Politik, Medien, Sport und Wirtschaft verfolgen Senderstart bei Launch-Event in München.
Von Viktor Pulz am 25.01.2019
Bild-Quelle: sport1
Gestern Abend hat SPORT1 seinen neuen Pay-TV-Sender eSPORTS1 gestartet. Bei dem feierlichen Launch-Event im BLITZ Club in München verfolgten rund 200 geladene Gäste aus Politik, Medien, Sport und Wirtschaft, wie der Sender um 20:00 Uhr on-Air ging. Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien, und Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, läuteten den Senderstart per Buzzer offiziell ein. In der ersten Live-Sendung aus dem neuen eSports-Studio in Ismaning bei München mit Moderator Konni Winkler berichtete eSPORTS1 über das Dota 2-Event „The Chongqing Major“ in China. Es kommentierten Alexander „Blacklight“ Englisch und Martin „Vitalic“ Apler. Zu Gast im Studio waren zudem der FIFA-Profispieler Tim „Tim Latka“ Schwartmann vom FC Schalke 04 und Daten-Analyst Fabian „Fewa05“ Kerngast vom Datendienstleister Shikenso. Den Senderstart auf dem Launch-Event verfolgten auch zahlreiche Persönlichkeiten aus der eSports-Szene, darunter auch Profis wie FIFA-Spieler Florian „Cody“ Müller vom FC Basel.

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien: „SPORT1 ist seit einigen Jahren sehr aktiv im Bereich eSports, klassifizierte eSports auch schon immer als echte Sportart. Damit hat die Sportplattform eine Vorreiterrolle eingenommen – schließlich ist eSports heute ein Massenphänomen, an dem kaum einer vorbeikommt. SPORT1 könnte also mit seinem neuen TV-Angebot genau richtig liegen. Ich prognostiziere, dass eSPORTS1 zwar der erste, aber nicht der letzte reine eSports-Sender sein wird und wünsche viel Erfolg!“

„Unabhängig von der Diskussion, ob Sportart oder nicht: eSports bedeutet Wettkampf, weckt Emotionen, füllt Arenen und hat weltweit eine immense Anziehungskraft besonders für junge Menschen“, so Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH. „Mit eSPORTS1 haben wir nun den ersten eSports-Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet. Dank der Kompetenz unserer Redaktion und unseres bekannten On-Air-Teams wollen wir den Zuschauern in der Berichterstattung einen deutlichen Mehrwert bieten und auch neue Zielgruppen für eSports begeistern. Der erfolgreiche Launch ist ein weiterer Meilenstein, mit dem wir unsere Positionierung als Leitmedium in der deutschsprachigen eSports-Community ausbauen und die Präsenz von eSports in Medien und Öffentlichkeit weiter vorantreiben.“

Eröffnet wurde das Launch-Event von SPORT1 Moderatorin Ruth Hofmann, die mit Olaf Schröder und Siegfried Schneider in einer Talkrunde über den Zukunftsmarkt eSports und die Aktivitäten von SPORT1 in diesem Bereich sprach. Schröder erläuterte zudem die Gründe für den Launch eines eigenen eSports-Senders und die Ziele, die sich SPORT1 für die weitere Entwicklung seiner eSports-Berichterstattung gesetzt hat. Im Anschluss leiteten er und Schneider offiziell den Start des ersten eSports-Senders im deutschsprachigen Raum ein und drückten gemeinsam den Buzzer. In einer zweiten Talkrunde erklärte anschließend Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH, die inhaltliche Struktur von eSPORTS1 und gab einen Ausblick auf kommende Programmhighlights wie das „Red Bull M.E.O. powered by ESL“ (Clash Royale), die ESL One Katowice 2019, die Highlights der TAG Heuer Virtual Bundesliga und das neue eSports-Magazin „Inside eSports“
Tags: Tech, sport1
Quelle: Pressemitteilung