Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Idle Miner Tycoon von Kolibri Games entwickelt sich prächtig

Zum Ende des Jahres schaut man ja gern auf seine Arbeit zurück. So auch Kolibri Games, ehemals Fluffy Fairy Games, die ein paar Zahlen zu ihrem Erfolgsspiel Idle Miner Tycoon veröffentlichten. Schaut man sich diese an, kann man nur sagen: das Game läuft weiterhin richtig gut.
Von Daniela Heim am 19.12.2018
Bild-Quelle: Idle Miner Tycoon
Idle Miner Tycoon ist ein ganz simples Clicker-Spiel, bei dem man mit wenig Einsatz jede Menge Kohle scheffeln kann. Auf dem Weg zum Industriemagnaten macht man am besten kluge Investitionen, um die Wirtschaft so richtig zum Blühen zu bringen. Und auch das Spiel selber blüht und beschert Kolibri Games, ehemals Fluffy Fairy Games, auch im echten Leben richtig gute Zahlen. In einer Infografik stellte das Unternehmen diese zur Verfügung und wir packen diese mal in Worte.

Idle Miner Tycoon blickt am Ende des Jahres 2018 auf mehr als 50 Millionen Downloads zurück. Der größte Teil der Spieler kommt aus dem englischsprachigen Raum, danach folgt die russische Sprachversion und auf dem dritten Platz liegt die deutsche Version. Mehr als 540 Millionen Stunden wurde gespielt. Das sind rund 61.643 Jahre! In der Zeit seit dem Launch vor zweieinhalb Jahren wurden 1,34 Milliarden gewöhnliche Kisten, 199 Millionen rare und 93 Millionen epische Kisten geöffnet.

In der Wirtschaftssimulation, bei der man durch Untätigkeit Geld verdient, kann man auch Manager einstellen, die helfen und unterstützen. Klar, so läuft es ja auch gleich viel besser. Der am häufigsten ausgewählte Manager ist der blonde Schlaukopf Blingsley. Nach ihm folgen Mr. Goodman und Lee Vatori auf Rang zwei und drei. Zusätzlich verdienen kann man mit dem Schauen von Werbefilmchen. 2,8 Milliarden davon wurden in der Zeit angeschaut. Und nicht zuletzt gibt es in Idle Miner Tycoon auch Events zu besonderen Festtagen wie Weihnachten oder Ostern. 33 waren es bisher und am beliebtesten war Halloween 2018. Weihnachten 2017 und Thanksgiving 2018 reihen sich auf Platz zwei und drei ein.

So kann es für Fluffy Fairy Games, die als Studentenprojekt gegründet wurden, nach Berlin zogen und mittlerweile Kolibri Games heißen, doch auch im nächsten Jahr weitergehen. Ein zweiter Idle-Titel mit dem Namen Idle Factory Tycoon steht bereit und will ganz sicher genauso groß werden wie sein großer Bruder.
Tags: Games, Idle Miner Tycoon, Kolibri Games
Quelle: Pressemitteilung/Infografik