Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Amazon: Verkauf unprofitabler Waren wird eingestellt

Produkte, die nur einen geringen Gewinn abwerfen, werden in Zukunft nicht mehr im Angebot von Amazon auftauchen, denn das Onlineversandhaus möchte diese aus dem Sortiment nehmen. Welche Waren betroffen sind, erfahrt ihr hier.
Von Cindy Doetschel am 17.12.2018
Bild-Quelle: Amazon
Wie aus einem Bericht von Business Insider hervorgeht, wird Amazon bald Produkte, die nur einen geringen Profit bringen, aus dem Sortiment nehmen. Intern werden die waren unter der Kategorie „CRAP“, was ausgeschrieben für „Can’t realize a profit“ (Deutsch: Kann keinen Gewinn realisieren) steht.

Bei den betroffenen Produkten handelt es sich um Waren, wie beispielsweise abgefülltes Trinkwasser oder Snacks. Die geringe Gewinnspanne dieser Produkte ist vor allem auf die hohen Versandkosten zurückzuführen, die solche Produkte verursachen. Wenn die Ware dann nur 15 US-Dollar oder noch weniger kostet, lohnt sich der Verkauf für Amazon nicht.

Durch die genannten Maßnahmen hofft Amazon auf Drittanbieter, die die entstehenden Lücken schließen sollen. Einige der Artikel, die wegen hoher Versandkosten aus dem Sortiment genommen werden sollen, könnten auch durch eine billigere Verpackung wieder rentable für das Onlineversandhaus werden. Mit Coca Cola hat Amazon außerdem einen Deal geplant, durch den die Getränke direkt vom Abfüller aus und nicht über Amazon an den Kunden gebracht werden sollen.
Tags: Tech, Amazon
Quelle: Business Insider, The Wall Street Journal