Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Roma - das Meisterwerk von Alfonso Cuarón in den deutschen Kinos!

Der großartige Film Roma aus der Hand des noch großartigeren Regisseurs Alfonso Cuarón ist eigentlich eine Netflix-Produktion und war nicht für die Kinos der Welt vorgesehen. Doch, was brilliant ist, muss auch auf die große Leinwand und genau deswegen gibt es jetzt auch eine Liste deutscher Kinos, in denen der Film gezeigt wird.
Von Daniela Heim am 28.11.2018
Bild-Quelle: Netflix
Dieses Jahr hat uns einen wunderbaren Film beschert. Das neueste Werk von Alfonso Cuarón mit dem Namen Roma ist ein Netflix-Film, der so gewaltig und großartig ist, dass es keinen Weg an der großen Kinoleinwand vorbei gibt. Roma gehört ins Kino und so gibt es nun auch eine Liste mit deutschen Kinos, in denen ihr euch das Meisterwerk des Gravity-Regisseurs im vollen Kinosound und mit der Wucht der Bilder auf der gewaltigen Kinoleinwand ansehen könnt.

In den meisten Kinos läuft der Film nur an drei Tagen, am 6., 9. und 12. Dezember. Macht euch ein Kreuz im Kalender, denn ihr solltet diesen Film auf keinen Fall verpassen. Je nach Ausstattung des Kinos könnt ihr den Film in 4k und mit Dolby Atmos oder Dolby 7.1 genießen. Die Sounds und die Musik sind wirklich großartig für eine Netflix-Produktion, die eigentlich nicht ins Kino sollte und die die meisten wohl einfach an ihrem PC oder Tablet schauen würden. Umso wichtiger, dass ihr euch das Werk im vollen Kinomodus reinziehen könnt, und zwar vor dem offiziellen Start des Films auf Netflix.. Eine deutsche Synchro gibt es übrigens nicht. Ihr könnt Roma entweder mit deutschen oder mit englischen Untertiteln in der Originalversion anschauen. Die Liste der Kinos, in denen Roma gezeigt wird, findet ihr hier.

Worum geht es in Roma?
Falls ihr jetzt ungläubig schaut und überlegt, was ihr da in diesem Jahr so Großartiges in den Ankündigungen verpasst habt, dann wollen wir euch natürlich noch aufklären und kurz beschreiben, worum es sich in Roma eigentlich dreht.

Alfonso Cuarón entführt uns in Roma in seine Kindheit nach Mexiko. Im Film verarbeitet er seine Erinnerungen an diese Zeit, was Roma zu seinem bisher wohl persönlichsten Film macht. Es sind die 70er Jahre in Mexiko, geprägt von Unruhen in der Bevölkerung und Aufständen von Studenten, die das brutale Regime von Präsident Luis Echeverría Álvarez mit allen Mitteln und Methoden der Macht und Gewalt niederknüppelt. Im Zentrum steht Cleo, die zusammen mit Adela im haushalt eines Arztes arbeitet. Und Cleo ist schwanger, was das indigene Mädchen vor ein großes Problem stet, denn sie braucht den Job als Haushaltshilfe dringend. Sie vertraut sich der Hausherrin an, die ganz anders reagiert, als Cleo es vermutet hat. Denn auch Sofia, die Herrin des Hauses, steht vor schier unlösbaren Problemen.

Die Geschichte der Frauen und Kinder im Mexiko dieser Zeit setzt Cuarón in Roma in Szene. Mit sensationeller Kameraführung, herausragendem Sound und in Schwarz-Weiss, was alles zusammen und in den kleinsten details unglaubliche Stimmungen und eine emotionale Tiefe schafft, die ihresgleichen sucht. Ein wirklich guter Grund, wieder einmal ins Kino zu gehen, einen besseren wird es dieses Jahr nicht mehr geben.
Tags: Film, Netflix
Quelle: Moviepilot Kinozeit