Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

LinkedIn hat 18 Millionen Mailadressen für Marketing an Facebook weitergegeben

Um User auf Facebook mit Werbung zu bespielen, hat LinkedIn die Mailadressen von etwa 18 Millionen Menschen gesammelt, die keine Mitglieder des Karrierenetzwerks sind, und zum Zwecke der Werbung an Facebook übertragen.
Von Cindy Doetschel am 27.11.2018
Bild-Quelle: LinkedIn
Wie unter anderem The Irish Times berichtet, soll LinkedIn europaweit 18 Millionen Mailadressen von Personen, die keine Mitglieder des Karrierenetzwerks sind, gesammelt haben. Die Mailadressen wurden dann, ohne das Wissen der Besitzer, an Facebook weiterübertragen. Dort wurde dann gezielte Werbung für LinkedIn geschaltet.

Die Untersuchung war ins Rollen gekommen, weil ein Facebook-User sich bei der irischen Datenschutzbehörde darüber beschwert hat, dass er Werbung für LinkedIn erhalten habe, obwohl er kein Mitglied des Karrierenetzwerks ist. Infolge der Beschwerde hat die Datenschutzbehörde dann eine Untersuchung in die Wege geleitet.

Schließlich stellte sich heraus, dass die 18 Millionen gesammelten Mailadressen vom US-amerikanischen Hauptquartier LinkedIn Corp weiterverarbeitet wurden und dann an Facebook übertragen worden waren. Laut Helen Dixon, der irischen Datenschutzbeauftragten, konnte die Angelegenheit mittlerweile beigelegt werden, weil LinkedIn die Nutzung der Mailadressen für Werbung schließlich unterbunden habe.
Tags: Tech, LinkedIn
Quelle: The Irish Times