Anzeige
Newsslash Android-App!
/// Aktuelle News

Spielestudios inXile und Obsidian gehen an Microsoft

Microsoft baut seine Gamessparte weiter aus. Nun übernimmt der Konzern die beiden US-amerikanischen Studios inXile und Obsidian Entertainment. Das gab Microsoft auf der X018 in Mexiko bekannt. Beide entwickeln Rollenspiele und sollen diese unabhängig weiter entwickeln.
Von Daniela Heim am 13.11.2018
Bild-Quelle: Microsoft
Auf seiner Hausmesse X018 hat Microsoft unter anderem die Übernahme zweier Spielestudios bekannt gegeben. Die beiden US-amerikanischen Entwickler von Rollenspielen inXile Entertainment und Obsidian Entertainment werden nun ein Teil der Microsoft-Familie. Die beiden Studios sollen auch nach dem Kauf weiterhin unabhängig von Microsoft an ihren Spielen entwickeln.

Im Fall Obsidian bestätigen sich nun also die Gerüchte über eine eventuelle Übernahme aus dem Oktober. Das Studio soll in den letzten Jahren etwas in finanzielle Schräglage geraten sein. Obsidian Entertainment ist vor allem für zwei Titel in der Rollenspielwelt bekannt geworden. Fallout: New Vegas und Star Wars: Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords waren viel und gern gespielt worden. Außerdem gehört die Retro-Reihe Pillars of Eternity zum Portfolio von Obsidian und nun zu dem von Microsoft. Das Studio soll auch an einem neuen Game arbeiten. Was es werden wird, ob, wie von so vielen auch im Team gewünscht, ein weiterer Fallout-Titel entstehen wird, ist aber leider nicht bekannt.

Auch InXile hat sich auf Rollenspiele spezialisiert und sich mit dem Spiel Wasteland 2 einen guten Ruf erarbeitet. Dieser ist aber seit der neuesten Veröffentlichung The Bard's Tale IV etwas angeschlagen. Das Spiel konnte nicht komplett überzeugen. Derzeit arbeitet das Team von inXile am dritten Teil von Wasteland. Übrigens sind beide Studios aus der Schließung von Black Isle Studios im Rahmen der großen Entlassungswelle bei Interplay entstanden.

Auf der X018 ging es aber auch noch um mehr als die Einkäufe von Microsoft. So wurde endlich für die Xbox One angekündigt, dass sie ab Mitte November Maus und Tastatur als Eingabegerät unterstützen wird. Leider nicht in allen Spielen, aber immerhin im Kassenschlager Fortnite Battle Royale. Weitere Titel wie Strange Brigade, Day Z, Warface und Children of Morta sollen folgen. Außerdem können sich Fans von Final Fantasy freuen, denn alle drei Teile von Final Fantasy 13 sollen in den Katalog der abwärts kompatiblen Spiel für die xBox One aufgenommen werden. Mit einer neuen xBox allerdings dürfte nicht vor Ende 2020 zu rechnen sein.
Tags: Games, Microsoft
Quelle: Heise GolemHeise Golem
Anzeige
Anzeige
Betway Online Casino | Betway™ Casino Bis Zu 1.000€ Bonus